SV Thüringer Farbentauben

2024

Rassen des Jahres

im SV:

Thüringer  Weißkopf

 

Thüringer  Schwalbe

Brüster

gelb

gelb

gelb

gelb

 

 

 

 

 

 

Sonderverein Thüringer Farbentauben
Sonderverein Thüringer Farbentauben 

Thüringen

Thüringer Weißköpfe bei Dustin Beyer

 

Gelbe Thüringer Weißköpfe bevölkern die Schläge von unserem 1. SV-Vorsitzenden. Der Gesamteindruck der Weißköpfe mit ausgeprägtem Latschengefieder und dem markanten Mönchsschnitt überzeugten ihn, so dass er sich mit der Zucht der Weißköpfe befassen wollte. Auch unser Dustin begann seine Zucht im Jahr 2023 und erhielt die Ausgangstiere aus dem Nachlass unseres Altmeisters Gerhard Rößling. Er übernahm hier die verbliebenen Zuchttiere. In diesem Jahr züchtet er mit 5 Zuchtpaaren im gelben Farbenschlag. Bei der Zuchttierzusammenstellung macht Dustin teilweise Zugeständnisse bei der Zeichnung, wenn die Tiere in allen anderen Rassemerkmalen Vorzüge aufweisen. Bei der Farbe macht er jedoch keine Zugeständnisse, diese muss gleichmäßig sein, ob der Gelbton hierbei heller oder dunkler ist, spielt hierbei keine Rolle. Vor Zuchtbeginn werden bei allen Tauben Kotuntersuchungen durchgeführt um gezielt Medikamente zu verabreichen, reine Prophylaxekuren werden nicht durchgeführt. Unmittelbar vor Zuchtbeginn werden die Latschenfedern eingekürzt um eine sichere Brut zu gewährleisten. Den einzelnen Paaren werden eigene Zuchtzellen zugewiesen, welche die Tauben bei Dustin gut annehmen. Hierbei stellen die Weißköpfe keine Ansprüche. Die Zellen hat Dustin teilweise mit Drahtgitter ausgestattet. Gebrütet wird in Pappnistschalen mit Nistmatten. Bereits beim Beringen der Jungtiere können erste evt. Zeichnungsfehler wie weiße Schwingen erkannt werden, beim Ausfliegen der Jungtiere erfolgt die erste Selektion, hier können bereits Aussagen zu Hauben- bzw. Rosettensitz gemacht werden.

Die Schauvorbereitung beginnt Dustin bei seinen Weißköpfen bereits 6-8 Wochen vor der Schau, hier liegt der Schwerpunkt auf einer korrekten Latschenausbildung aber auch der Haubenputz beginnt hier und wird mehrfach wiederholt  um ein Bestmöglichstes Ergebnis zu erreichen. Kurz vor der Schau werden die Tiere gebadet und die Farbabgrenzungen geputzt.

Um zukünftig nicht zu eng in der Zuchtlinie zu kommen plant Dustin Einkreuzungen von roten Thüringer Weißköpfen und ggf. belatschten Süddeutschen Mönchtauben. Da weitere Züchter gelber Thüringer Weißköpfe gut tun würden gibt Dustin gern Zuchttiere ab und unterstützt Mitstreiter bei dem Aufbau oder der Erweiterung der Zucht.

 

Michael Hüter

 

 

Ehrung für das Züchterehepaar Blum aus Dermbach

 

Aufgrund einer Initative unseres Gruppenvorsitzenden Michael Hüter werden unsere Mitglieder, die ein rundes SV-Jubiläum haben, mit einer Urkunde sowie einer Flasche SV-Wein beglückwünscht. Da unsere beiden Jubilare nicht an der letzten Jahreshauptversammlung in Oberdorla teilnehmen konnten, habe ich es mir nicht nehmen lassen die beiden persönlich zu besuchen und die Urkunden sowie den Wein zu überbringen. Hildegard ist seit 20 Jahren im Sonderverein und Hermann-Joseph sage und schreibe 60 Jahre.

Es war ein unterhaltsamer Nachmittag unter wahren Zuchtfreunden. Wir wünschen den Beiden noch alles Gute und viel Gesundheit, so dass Sie noch lange Spaß und Freude mit Ihren Thüringer Weißlätzen haben.

 

Marcus Beck

 

Die jüngste Rasse im Stall von  Marcus Beck

 

Seit Dezember 2022 habe ich Thüringer Weißköpfe. Ich züchte im zweiten Jahr mit der Rasse. Meine Ausgangstiere stammen vom verstorbenen Altmeister der Rasse Gerhard Rößling, aus seiner Zucht erhielt ich zwei Paare im schwarzen Farbenschlag.

Das besondere an den Weißköpfen ist die Zeichnung sowie die lackreiche Farbe. Auch das Wesen der Rasse machen sie für jeden interessant. Meine Tiere sind sehr ruhig im Umgang und verlassen auch nicht fluchtartig das Nest wenn man den Schlag betritt.

Ihre Jungen ziehen sie zuverlässig groß.

In diesem Jahr ging ich mit 4 Zuchtpaaren schwarzer Weißköpfe

in die Zucht. Ein 1,0 ist spalterbig für braun, diesen erhielt ich von Zuchtfreund Matthias Brunner. Das Ergebnis ist in der 1. Brut ein braunes Jungtier.

Bevor die Zucht beginnt sind die Geschlechter getrennt. Nach der Schausaison und bevor die Zucht beginnt werden alle Tiere mit einem kombiniertem Impfstoff geimpft. Nach der Wartezeit setze ich die Zuchtpaare zusammen, dabei achte ich auf Ausgleichspaarung. Die Latschenfedern kürze ich etwas ein.

Nachdem die Jungtiere geschlüpft sind beginnt die spannende Zeit wie sie sich entwickeln und wie die Zeichnung aussehen wird.

Wenn die ersten Kiele aufgeplatzt sind kann man schon erkennen ob der Schwanz komplett weiß ist und die Schwingen durchgehend schwarz. Weißschwingige Tiere werden der Küche zugeführt, ebensolche die versetzte oder fehlerhafte Rosetten haben. Bei einer farbigen Schwanzfeder warte ich ab wie sich die Taube weiter entwickelt und dann wird über den weiteren Verbleib entschieden. Die Farbe muss lackreich sein, mit stumpfer, matter Farbe gewinnt man keinen Blumentopf.

Über das ganze Jahr steht den Tauben hochwertiges Futter und Zusatzstoffe zur Verfügung. Das Futter wird in den einzelnen Perioden dem Bedarf angepasst.

Die Inneneinrichtung des Schlages weißt keine Besonderheiten auf. Es gibt Sitzstangen sowie Einzelsitze. Als Einstreu verwende ich trockenen Sand. Die Paare brüten in herkömmlichen Nistzellen welche nach der Brut verschlossen werden. Ich verwende Nistschalen aus Ton mit Einlagen sowie selbstgebaute Holzrahmen mit Styroporeinlage, Beides funktioniert ohne Tadel. Den Tauben stehen Stroh, Birkenreißig und Tabakstengel zum Nestbau zur Verfügung.

Zur Blutauffrischung und das die Linien nicht zu eng werden gibt es noch andere Züchter der Rasse mit denen man sich austauschen kann.

Nachdem die Tiere nach der Brut getrennt worden sind, können diese in Ruhe mausern. Hierbei muss auf Sauberkeit geachtet werden. Zu schnell verschmutzen die weißen Latschenfedern. Deswegen die trockene Sandeinstreu. Bei schlechtem Wetter verbleiben die Tiere im Schlag. Nichtsdestotrotz werden die Tauben vor der Schau gewaschen. Rücken- und Afterschnitt werden fachgerecht geputzt ebenso die Haube mit den Rosetten und der Kopfschnitt.

In der kurzen Zeit, in der ich die Rasse habe, hat ein Zuchtfreund nach Tieren angefragt. Da meine Zuchtbasis zu diesem Moment zu klein war, habe ich an unseren Spitzenzüchter Holkmar Traxdorf verwiesen. Dort wurde dem Züchter mit erstklassigen Tauben weitergeholfen. Nach Rücksprache mit dem Züchter ist dieser sehr zufrieden, auch mit der bisherigen Nachzucht. Vielleicht ergibt sich hieraus ein neues Mitglied für den SV.

Mir machen die Weißköpfe viel Freude und ich möchte sie nicht mehr missen in meinem Schlag.

 

Marcus Beck

 

 

Rückblick auf die JHV 2024 in Oberdorla

 

Am 20.04.2024 fand die JHV der Gruppe Thüringen in Oberdorla statt. Unsere Zuchtfreunde Beate und Dieter Kieser sowie Walter Steinbrecher hatten die Versammlung im Haus Vogtei bestens vorbereitet. Leider war der Besuch der JHV mit nur 31 Mitgliedern erneut nicht zufriedenstellend, 10 Zuchtfreunde hatten sich entschuldigt. Erfreulich, dass mit Nadine Zeitler, Markus Rosenek, Lars Merten und Martin Backert vier neue Mitglieder in die Gruppe aufgenommen werden konnten.

Nachdem unser Schriftführer Mirko Klee ein sehr ausführliches Protokoll der letzten Herbstversammlung verlesen hat, standen die Berichte des Vorstandes auf der Tagesordnung. In seinem Jahresbericht ging der 1. Vorsitzende Michael Hüter auf die Aktivitäten der Gruppe im Jahr 2023 ein. Hierbei wurde auf die JHV in Thörey, die Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung in Elxleben, die GSS in Wiegleben, die VDT-Schau in Leipzig sowie die HSS in Großlangheim zurückgeblickt. Züchterisch konnten durch unsere Gruppenmitglieder auf allen Schauen herausragende Ergebnisse erzielt werden, welche nochmals in Erinnerung gerufen wurden. Die Teilnahme an den Versammlungen sollte wieder besser werden. Holkmar Traxdorf konnte in seinem Kassenbericht auf eine nahezu ausgeglichene Kassenlage verweisen. Die Beitragszahlungen sind zum großen Teil auf dem aktuellen Stand. In seinem Jahresbericht blickte unser Zuchtwart Holger Kaps sehr ausführlich auf die GSS in Wiegleben zurück. Er ging hierbei auf die einzelnen Rassen und Farbenschläge ein und besprach Vorzüge und Wünsche der gezeigten 378 Tauben. Holger mahnte jedoch teilweise die Beteiligung an der GSS an, denn der eine oder andere Züchter beteiligte sich trotz örtlicher Nähe nicht an der Schau. Insgesamt konnte unseren Thüringern in allen Rassen ein hoher Zuchtstand bescheinigt werden, was sich bei der HSS in Großlangheim bewahrheitete.

In den Aussprachen zu den Berichten erinnerte der 1. Vorsitzende nochmals an die Beitragspflicht, welcher zeitnah nachzukommen ist. Durch Holkmar Traxdorf wurde nochmals an die im letzten Jahr beschlossenen Beitragserhöhung auf 20,- Euro erinnert, teilweise wird dies bei den Überweisungen der Mitgliedsbeiträge noch nicht berücksichtigt.

Durch die Kassenprüfer Fabian Künast und Alexander Möller konnten unserem Kassierer eine tadellose Kassenführung bescheinigt werden. Ihrem Antrag auf Entlastung des Kassierers sowie des Gesamtvorstandes stimmte die Versammlung einstimmig zu. Im Punkt Wahlen wurden Karsten Krauß und Marcus Beck als Beisitzer einstimmig bestätigt. Marcus Beck ehrte im folgenden Tagungsordnungspunkt die Mitglieder für runde Mitgliedsjubiläen mit einer Urkunde und einer Flasche SV-Wein sowie die Mitglieder, die einen runden Geburtstag feierten. Zudem wurde Marcus Beck durch den 1. Vorsitzenden zu seiner Wahl zum 2. Vorsitzenden des LV Thüringen beglückwünscht und ihm eine Flasche SV-Wein überreicht.

Im Tagesordnungspunkt „Züchter sprechen über ihre Rassen“ standen in diesem Jahr die Thüringer Schildtauben und Thüringer Brüster im Blickpunkt. Anhand mitgebrachter Tiere teilten uns Karsten Krauß, Detlev Berkes, Erich und Thomas Oberkersch, Florian Dietzel und Marcus Beck ihre Erfahrungen und Zuchtschwerpunkte bei den Schildtauben vor. Mirko Klee und Harald Zelmer gaben uns ebenfalls anhand mitgebrachter Zuchttiere und Jungtauben einen interessanten Einblick in die Brüster-Zucht.

Im Folgenden wurde nochmals auf die Sonderschauen im vergangenen Jahr zurückgeblickt und ein Ausblick auf die GSS 2024 am 30.11. – 01.12.24 in Wiegleben sowie die GSS 2025 am 20.und 21.12.25 in Bad Liebenstein gegeben.

Im abschließenden Punkt Verschiedenes gab uns Marcus Beck einen Überblick über die Neuigkeiten im Landesverband sowie unserem Hauptverein. Er ging hierbei auf die geplanten geteilten Landesverbandsschauen im Oktober sowie Januar und auf die kommenden Hauptsonderschauen unseres SV ein. Hierbei lud er alle Mitglieder zur Beteiligung an der HSS im Januar 2025 in Zwönitz ein. Weiter gab er bekannt, dass die HSS 2025 im Schwarzwald geplant ist und für die HSS 2026 eine Anfrage des Hauptvereines an den RGZV Barchfeld und die Gruppe Thüringen vorliegt. Durch die anwesenden Mitglieder wurde einer gemeinsamen Ausrichtung der HSS 2026 in Barchfeld zugestimmt.

Durch den 1. Vorsitzenden wurden allen Mitgliedern für die Versammlungsdisziplin gedankt und zur Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung und Sonderrichterschulung am 14. September 2024 in Thal eingeladen. Unseren Organisatoren der JHV sowie dem Team des Gasthauses wurde als Dank eine Flasche SV-Wein übergeben, ehe die sehr harmonische Jahreshauptversammlung beendet wurde.

 

Michael Hüter 1. Vorsitzender

 

 

Sonderverein Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen

Michael Hüter

Hauptstraße 74, 99334 Elxleben

0162/9681856

 

 

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung des

SV Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen am 20.04.2024 in Oberdorla

 

 

Ort: Gaststätte Haus Vogtei,  Am Anger 1, 99986 Oberdorla

 

Beginn 10:00 Uhr

 

Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Wahl von 2 Kassenprüfern
  3. Abmeldungen / Neuaufnahmen
  4. Protokoll der Herbstversammlung in Elxleben
  5. Berichte des Vorstandes

5.a.      Vorsitzender

5.b.      Kassierer

5.c.      Zuchtwart

  1. Aussprache zu den Berichten
  2. Bericht der Kassenprüfer
  3. Wahlen

8.a.      Beisitzer

8.b.      ggf. Ergänzungswahlen

  1. Ehrungen
  2. Züchter sprechen über ihre Rassen

10.a.    Thüringer Schildtauben

10.b.    Thüringer Brüster

  1. Rückblick auf die HSS in Großlangheim
  2. Rückblick auf die GSS 2023 in Wiegleben
  3. Vorschau auf die GSS 2024
  4. Verschiedenes / Diskussionen

 

 

Alle Züchter unserer Thüringer Schildtauben und Thüringer Brüster bitte ich Tiere zur Besprechung mitzubringen bzw. in der Versammlung ein paar Worte zu den Rassen zu sagen.

 

Evt. Anträge sind bis zum 10.04.2024 an den 1. Vorsitzenden zu richten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Hüter

 

Vom 04.01. – 07.01.2024 fand unsere Hauptsonderschau Thüringer Farbentauben in Großlangheim statt. Sie wurde als Internationale Hauptsonderschau ausgerichtet. Die Vorfreude der Mitglieder der Gruppe Thüringen auf unsere diesjährige HSS war groß, besonders da in den letzten Jahren auf Grund Corona und Vogelgrippe keine HSS durchgeführt werden konnte. So beteiligten sich insgesamt 31 Züchter unserer Gruppe mit 545 Einzeltieren und 2 Volieren in 13 Rassen an der HSS (35 Einfarbige, 26 Goldkäfer, 102 Weißschwänze, 21 Mäuser, 51 Weißköpfe, 35 Weißlätze, 61 Mönche, 58 Schwalben, 98 Schildtauben, 12 Flügeltauben, 12 Schnippen, 16 Mondtauben, 20 Brüster).

Traditionell wurde eine Busfahrt unserer Gruppe zur HSS organisiert und durchgeführt. Leider konnten nur 18 Mitfahrer gewonnen werden. Trotz bester Beziehungen zum Busunternehmen Weingart Reisen und unseren Thomas Schilling als Busfahrer sind die Preise für die Busfahrt gestiegen. Um die Teilnahme an der Fahrt für den Einzelnen finanziell erträglich gestalten zu können mussten finanzielle Zuwendungen aus der Organisation der letzten beiden Herbstversammlungen und auch aus der Gruppenkasse in Anspruch genommen werden. Es bleibt zu hoffen, dass sich in den nächsten Jahren wieder mehr Mitglieder unserer Gruppe an der Busfahrt beteiligen!

Am Donnerstag den 04.01. startete die Busfahrt um 12:00 Uhr in Mühlhausen, sie führte in der Folge über Wiegleben, Waltershausen, Thörey, Zella-Mehlis und Rentwertshausen nach Großlangheim. An den einzelnen Haltepunkten wurden auch Tauben von Mitgliedern aufgenommen, welche selbst nicht einliefern konnten. Gegen 17:30 Uhr trafen wir an der Ausstellungshalle ein. Nachdem alle Tauben die Schaukäfige bezogen hatten, steuerten wir unsere Unterkunft für die nächsten Tage an. Hierfür hatten wir das Hotel Strohofer am Rasthof in Geiselwind gebucht. Auch Mitglieder anderer Gruppen schlossen sich uns hier an. Das Hotel überzeugte mit freundlichem Personal, gut ausgestatteten Zimmern, prima Frühstück und moderaten Preisen. Selbst das im Hotel integrierte Schwimmbad mit Sauna sowie der Fitnessraum wurde durch Einige genutzt. Den Donnerstagabend ließen wir im nahegelegenen „Tonis Restaurant“ bei üppigen Speisen und einigen Getränken ausklingen.

Am Freitag führten unsere Sonderrichter Dustin Beyer, Thomas und Erich Oberkersch, Olaf Hartleib, Jürgen Weichold, Stephan Haftendorn, Holger Kaps, Kartsen Krauß, Detlev Berkes, Eberhard Klüber und Michael Hüter gewissenhaft ihre Richtaufträge aus, Marcus Beck unterstützte währenddessen die Ausstellungsleitung bei administrativen und organisatorischen Aufgaben. Die restlichen Gruppenmitglieder und Ehepartner nahmen am Rahmenprogramm teil. Gegen 15:00 Uhr trafen sich alle in der Halle und informierten sich über ihre Ergebnisse, welche sich sehen lassen konnten. So konnten durch unsere Mitglieder 45 mal die Note Vorzüglich sowie 68 mal Hervorragend erzielt werden. Den Abend ließen wir wieder in „Tonis Restaurant“ ausklingen, einige hielten noch bis in die frühen Morgenstunden an der Hotelbar die Stellung.

Am Samstag organisierte unser Thomas Schilling kurzerhand ein Frauenprogramm. Hierzu führte eine Busfahrt nach Aschaffenburg an der auch Frauen anderer Gruppen teilnahmen. Die Züchter verbrachten den Tag in der Ausstellungshalle und fachsimpelten an den Käfigen über die gezeigten Tauben und die gefertigten Preisrichterkritiken. Am Nachmittag konnte eine hohe Beteiligung an der Jahreshauptversammlung gewährleistet werden. Die bestens organisierte Festveranstaltung am Abend war ein voller Erfolg. Nach reichhaltigem Buffet standen die Auszeichnungen auf dem Programm. Internationale Champion unserer Gruppe erzielten.

 

 

 

 

  • Stephan Haftendorn        Thüringer Einfarbige belatscht, blaugrundfarbig
  • Matthias Apfel                   Thüringer Einfarbige mit Rundhaube, silberfarbig
  • Holger Kaps                        Thüringer Goldkäfer,Thüringer Schnippen schwarz (2x)
  • Michael Kley                       Thüringer Weißschwanz, schwarz
  • ZGM Hauck / Faust            Thüringer Weißschwanz, rot, gelb, kupfer
  • Thomas Oberkersch           Thüringer Weißschwanz blau-bronze-geschuppt

                                            Thüringer Schildtaube, blau mit sulfur Binden

  • Albrecht Rausch                 Thüringer Weißkopf, schwarz
  • Holkmar Traxdorf                 Thüringer Weißkopf, blau mit schwarzen Binden
  • Jürgen Weichold                Thüringer Mönch, schwarz-weiß-geschuppt, 

                                                      Thüringer Brüster gelb

                                                                                                                                     

  • Michael Hüter                      Thüringer Mönch m. Spitzkappe, blau m.schw. Binden
  • Frank Brömel                        Thüringer Schwalbe, schwarz
  • Alexander Möller                 Thüringer Schildtaube, blau mit schwarzen Binden
  • Erich Oberkersch                 Thüringer Schildtaube, gelbfahl-gehämmert
  • Matthias Schuchert             Thüringer Schildtaube, blau-weißgeschuppt

 

Den Titel des Internationalen Meisters erzielten

  • Holger Kaps                           Thüringer Goldkäfer und Thüringer Schnippen, schwarz
  • Rico Traxdorf                          Thüringer Weißköpfe, rot
  • Heinz-Jörg Hausemann         Thüringer Weißlatz, gelbfahl mit Binden
  • Michael Hüter                         Thüringer Mönchtauben, blau mit weißen Binden

Im Wettbewerb der Rassen des Jahres erzielte Stephan Haftendorn den 1.Platz bei den Thüringer Einfarbigen auf belatschte, blaugrundfarbig. Bei den Thüringer Weißschwänzen erzielte die ZGM Hauck / Faust den 1.Platz auf Rote und Michael Kley den 2.Platz auf Schwarze. Alexander Möller erzielte mit seinen Blau-Bindigen den 3.Platz bei den Schildtauben. Die von unserer Gruppe gestifteten Gedächtnispreise für Dr. Hartmut Blaufuß gewannen Stephan Haftendorn auf eine 0,1 Thür. Einfarbige belatscht, eulig und den für Gerhard Rößling gewann Bernd Laupus auf 0,1 Thür. Weißkopf, schwarz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner !

Der Abend wurde dann feucht-fröhlich an der Bar der Festhalle sowie für Einige bis in die frühen Morgenstunden an der Hotelbar begangen.

Am Sonntagvormittag stand wieder der Besuch der Ausstellungshalle auf dem Programm ehe zum Mittag das sehr geordnete Aussetzen der Tauben und die anschließende Heimfahrt erfolgte.

Wir blicken auf eine sehr gut organisierte und sehr erfolgreiche Internationale Hauptsonderschau zurück und bedanken uns ausdrücklich bei dem Kleintierzuchtverein Großlangheim und hier besonders Kerstin und Willi Habermann sowie der Gruppe Unterfranken.

 

Michael Hüter

 

Rückblick auf die GSS Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen 2023

 

Am 04. und 05. November 2023 fand unsere diesjährige GSS im Bürgerhaus von Wiegleben statt. Das Bürgerhaus bot mit breiten Gängen und guten Lichtverhältnissen bei zweireihigem Aufbau beste Bedingungen für unsere Thüringer Farbentauben. 378 Einzeltiere in fast allen unserer Rassen waren vertreten, zudem wurde je eine Voliere mit Thüringer Einfarbigen, Thüringer Weißköpfen sowie Thüringer Weißschwänzen in Erinnerung an unsere im letzten Jahr verstorbenen Ehrenmitglieder Dr. Hartmut Blaufuß, Gerhard Rößling und Hermann Schlöffel präsentiert. Das Bild wurde durch 43 Tauben in verschiedenen Rassen der Ortsschau abgerundet. Unsere Tauben wurden durch die Sonderrichter Eberhard Klüber, Holger Kaps, Erich und Thomas Oberkersch, Karsten Krauß und Michael Hüter bewertet, sie konnten den ausgestellten Tauben eine sehr gute Qualität bescheinigen. So konnten 42 mal die Note Vorzüglich und 34 mal die Note HV vergeben werden. Als Ehrenpreise wurden neben Bändern des Wiegleber Vereines anstatt der üblichen SV-Bänder Gedächtnisehrenpreise in Form von Schiefertafeln mit Motiven der gezüchteten Rassen von Gerhard Rößling und Dr. Hartmuß Blaufuß vergeben.

Ein besonderer Dank geht an alle Aussteller sowie an das Team des RGZV Wiegleben für die Organisation und Durchführung unserer Gruppensonderschau sowie an alle Helfer und Gönner, die zum Gelingen der Schau beigetragen haben. Die Schau war abermals eine gelungene Werbung für unser Hobby und unsere Thüringer Farbentauben im Besonderen.

 

Michael Hüter

 

Vom 04.01. – 07.01.2024 fand unsere Hauptsonderschau Thüringer Farbentauben in Großlangheim statt. Sie wurde als Internationale Hauptsonderschau ausgerichtet. Die Vorfreude der Mitglieder der Gruppe Thüringen auf unsere diesjährige HSS war groß, besonders da in den letzten Jahren auf Grund Corona und Vogelgrippe keine HSS durchgeführt werden konnte. So beteiligten sich insgesamt 31 Züchter unserer Gruppe mit 545 Einzeltieren und 2 Volieren in 13 Rassen an der HSS (35 Einfarbige, 26 Goldkäfer, 102 Weißschwänze, 21 Mäuser, 51 Weißköpfe, 35 Weißlätze, 61 Mönche, 58 Schwalben, 98 Schildtauben, 12 Flügeltauben, 12 Schnippen, 16 Mondtauben, 20 Brüster).

Traditionell wurde eine Busfahrt unserer Gruppe zur HSS organisiert und durchgeführt. Leider konnten nur 18 Mitfahrer gewonnen werden. Trotz bester Beziehungen zum Busunternehmen Weingart Reisen und unseren Thomas Schilling als Busfahrer sind die Preise für die Busfahrt gestiegen. Um die Teilnahme an der Fahrt für den Einzelnen finanziell erträglich gestalten zu können mussten finanzielle Zuwendungen aus der Organisation der letzten beiden Herbstversammlungen und auch aus der Gruppenkasse in Anspruch genommen werden. Es bleibt zu hoffen, dass sich in den nächsten Jahren wieder mehr Mitglieder unserer Gruppe an der Busfahrt beteiligen!

Am Donnerstag den 04.01. startete die Busfahrt um 12:00 Uhr in Mühlhausen, sie führte in der Folge über Wiegleben, Waltershausen, Thörey, Zella-Mehlis und Rentwertshausen nach Großlangheim. An den einzelnen Haltepunkten wurden auch Tauben von Mitgliedern aufgenommen, welche selbst nicht einliefern konnten. Gegen 17:30 Uhr trafen wir an der Ausstellungshalle ein. Nachdem alle Tauben die Schaukäfige bezogen hatten, steuerten wir unsere Unterkunft für die nächsten Tage an. Hierfür hatten wir das Hotel Strohofer am Rasthof in Geiselwind gebucht. Auch Mitglieder anderer Gruppen schlossen sich uns hier an. Das Hotel überzeugte mit freundlichem Personal, gut ausgestatteten Zimmern, prima Frühstück und moderaten Preisen. Selbst das im Hotel integrierte Schwimmbad mit Sauna sowie der Fitnessraum wurde durch Einige genutzt. Den Donnerstagabend ließen wir im nahegelegenen „Tonis Restaurant“ bei üppigen Speisen und einigen Getränken ausklingen.

Am Freitag führten unsere Sonderrichter Dustin Beyer, Thomas und Erich Oberkersch, Olaf Hartleib, Jürgen Weichold, Stephan Haftendorn, Holger Kaps, Kartsen Krauß, Detlev Berkes, Eberhard Klüber und Michael Hüter gewissenhaft ihre Richtaufträge aus, Marcus Beck unterstützte währenddessen die Ausstellungsleitung bei administrativen und organisatorischen Aufgaben. Die restlichen Gruppenmitglieder und Ehepartner nahmen am Rahmenprogramm teil. Gegen 15:00 Uhr trafen sich alle in der Halle und informierten sich über ihre Ergebnisse, welche sich sehen lassen konnten. So konnten durch unsere Mitglieder 45 mal die Note Vorzüglich sowie 68 mal Hervorragend erzielt werden. Den Abend ließen wir wieder in „Tonis Restaurant“ ausklingen, einige hielten noch bis in die frühen Morgenstunden an der Hotelbar die Stellung.

Am Samstag organisierte unser Thomas Schilling kurzerhand ein Frauenprogramm. Hierzu führte eine Busfahrt nach Aschaffenburg an der auch Frauen anderer Gruppen teilnahmen. Die Züchter verbrachten den Tag in der Ausstellungshalle und fachsimpelten an den Käfigen über die gezeigten Tauben und die gefertigten Preisrichterkritiken. Am Nachmittag konnte eine hohe Beteiligung an der Jahreshauptversammlung gewährleistet werden. Die bestens organisierte Festveranstaltung am Abend war ein voller Erfolg. Nach reichhaltigem Buffet standen die Auszeichnungen auf dem Programm. Internationale Champion unserer Gruppe erzielten:

Stephan Haftendorn       auf                         Thüringer Einfarbige belatscht, blaugrundfarbig

Matthias Apfel                                                  Thüringer Einfarbige mit Rundhaube, silberfarbig

Holger Kaps                                                       Thüringer Goldkäfer,Thüringer Schnippen schwarz (2x)

Michael Kley                                                     Thüringer Weißschwanz, schwarz

ZGM Hauck / Faust                                         Thüringer Weißschwanz, rot, gelb, kupfer

Thomas Oberkersch                                       Thüringer Weißschwanz blau-bronze-geschuppt

                                                                               Thüringer Schildtaube, blau mit sulfur Binden

Albrecht Rausch                                              Thüringer Weißkopf, schwarz

Holkmar Traxdorf                                            Thüringer Weißkopf, blau mit schwarzen Binden

Jürgen Weichold                                              Thüringer Mönch, schwarz-weiß-geschuppt, Thüringer Brüster, gelb

Michael Hüter                                                  Thüringer Mönch m. Spitzkappe, blau m.schw. Binden

Frank Brömel                                                    Thüringer Schwalbe, schwarz

Alexander Möller                                             Thüringer Schildtaube, blau mit schwarzen Binden

Erich Oberkersch                                             Thüringer Schildtaube, gelbfahl-gehämmert

Matthias Schuchert                                        Thüringer Schildtaube, blau-weißgeschuppt

 

Den Titel des Internationalen Meisters erzielten

                Holger Kaps                       auf                         Thüringer Goldkäfer und

Thüringer Schnippen, schwarz  

                Rico Traxdorf                                                     Thüringer Weißköpfe, rot

                Heinz-Jörg Hausemann                                 Thüringer Weißlatz, gelbfahl mit Binden

Michael Hüter                                                  Thüringer Mönchtauben, blau mit weißen Binden

Im Wettbewerb der Rassen des Jahres erzielte Stephan Haftendorn den 1.Platz bei den Thüringer Einfarbigen auf belatschte, blaugrundfarbig. Bei den Thüringer Weißschwänzen erzielte die ZGM Hauck / Faust den 1.Platz auf Rote und Michael Kley den 2.Platz auf Schwarze. Alexander Möller erzielte mit seinen Blau-Bindigen den 3.Platz bei den Schildtauben. Die von unserer Gruppe gestifteten Gedächtnispreise für Dr. Hartmut Blaufuß gewannen Stephan Haftendorn auf eine 0,1 Thür. Einfarbige belatscht, eulig und den für Gerhard Rößling gewann Bernd Laupus auf 0,1 Thür. Weißkopf, schwarz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner !

Der Abend wurde dann feucht-fröhlich an der Bar der Festhalle sowie für Einige bis in die frühen Morgenstunden an der Hotelbar begangen.

Am Sonntagvormittag stand wieder der Besuch der Ausstellungshalle auf dem Programm ehe zum Mittag das sehr geordnete Aussetzen der Tauben und die anschließende Heimfahrt erfolgte.

Wir blicken auf eine sehr gut organisierte und sehr erfolgreiche Internationale Hauptsonderschau zurück und bedanken uns ausdrücklich bei dem Kleintierzuchtverein Großlangheim und hier besonders Kerstin und Willi Habermann sowie der Gruppe Unterfranken.

 

Michael Hüter

 

Am Samstag dem 09. September 2023 fand am 10:00 Uhr die diesjährige Herbstversammlung der Gruppe Thüringen im Park in Elxleben statt. Bei sommerlichen Temperaturen erschienen leider nur 31 Mitglieder, 12 Mitglieder waren entschuldigt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurde den jüngst verstorbenen Mitgliedern der Gruppe Hans-Heinz Hartmann und Hermann Schlöffel gedacht. Erfreulich, dass mit Florian Dietzel aus Trusetal ein junger Züchter neu in die Gruppe aufgenommen werden konnte.

Durch Mirko Klee wurde in der Folge ein ausführliches Protokoll der letzten JHV verlesen. Durch den 1. Vorsitzenden wurde in seinem Bericht auf die vergangene Zuchtsaison zurückgeblickt und ein Ausblick auf die kommende Schausaison mit GSS am 04. und 05.11. in Wiegleben, den Sonderschauen anlässlich der VDT-Schau in Leipzig sowie der Nationalen in Erfurt sowie der HSS am 06. und 07.01.24 in Großlangheim gegeben. Auf die möglichen Auflagen der einzelnen Schauen in Bezug auf die Vogelgrippe wurde verwiesen. Trotz aller Unsicherheiten wurde zu einer regen Teilnahme an den Schauen geworben.

Durch Karsten Krauß wurde ein detaillierter Ausblick auf die GSS in Wiegleben gegeben. Das örtliche Bürgerhaus bietet beste Bedingungen für unsere GSS. Es wurden die Ausstellungsbedingungen besprochen und zu einer regen Teilnahme aufgerufen.

Die Vorschau auf unsere HSS gaben Marcus Beck und Michael Hüter. Seitens der Gruppe wird wieder versucht eine gemeinsame Busfahrt zu organisieren, inwiefern diese finanzierbar ist kann aktuell auf Grund der gestiegenen Preise nicht sicher gesagt werden, dennoch wird nach einer Lösung zur gemeinsamen Anreise gesucht. Auf die Besonderheiten der Meldung auf Grund der Internationalen Meisterschaft anlässlich der HSS wurde hingewiesen.

Traditionell stehen die Jungtauben im besonderen Fokus der Herbstversammlung. Zur angeschlossenen Jungtierschau fanden sich 84 Thüringer Farbentauben in 11 Rassen in den bereitgestellten Käfigen ein. Die angedachte Sonderrichterschulung und damit verbundene Bewertung der Jungtauben konnte leider nicht durchgeführt werden, da nach vorangegangenen Entschuldigungen nur 3 Preisrichtung für die Bewertung zur Verfügung standen. Die Versammlung einigte sich daher eine intensive Jungtierbesprechung durchzuführen. In der Folge wurden die gezeigten Jungtiere durch die Preis- bzw. Sonderrichter Erberhardt Klüber, Karsten Krauß, Matthias Apfel und Michael Hüter ausführlich besprochen. Hierbei wurden Feinheiten aufgezeigt aber auch Fehler und Mängel angesprochen. Die besten Vertreter der Rassen wurden mit einem Jungtierdiplom ausgezeichnet, diese errangen:

 

Thür. Einfarbige                      Albrecht Rausch                gelbgrundig

Thür. Goldkäfer                      Erwin Hauck                

Thür. Weißschwanz                Torsten König                      blau ohne Binden

Thür. Weißkopf                        Holkmar Traxdorf               blau mit schwarzen Binden

Thür. Weißlatz                          Gerhard Baumgart           blau mit schwarzen Binden

Thür. Mönchtaube spitzk.       Michael Hüter                   blaugehämmert

Thür. Schwalbe o.H.                Roland Kirsten                   blaufahl  

Thür. Schwalbe m.H.               Dieter Kieser                      rotfahl

Thür. Flügeltaube                    Mathias Wenzel                gelb

Thür. Schildtaube                    Marcus Beck                     blau mit weißen Binden

Thür. Mondtaube                    Michael Hüter                   gelb mit Binden

Thür. Brüster                             Mirko Klee                          braun          

 

Als Jungtierchampion wurde der 1,0 Weißschwanz blau o. Binden von T. König mit einem Sack Futter ausgezeichnet.

Im Punkt Ehrungen wurden Mitglieder, welche seit der JHV einen runden Geburtstag feierten mit einer Flasche SV-Wein geehrt.

Im Punkt Verschiedenes wurde durch den 1. Vorsitzenden Veranstalter für die kommenden Versammlungen aber auch GSS gesucht. Unsere JHV 2024 findet am 20.04.24 in Oberdorla statt.

Gegen 14:30 Uhr beendete der 1. Vorsitzende eine harmonische Herbstversammlung.

 

Michael Hüter

  1. Vorsitzender

 

 

Einladung zur Herbstversammlung des SV Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen am 09.09.2023 in Elxleben

 

Ort: 99334 Elxleben, Park

Beginn 10:00 Uhr

Einsetzen der Jungtiere bis spätestens 09:45 Uhr !!!

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Einteilung der Sonderrichter zur Jungtierbewertung durch den Zuchtwart
  3. Abmeldungen / Neuaufnahmen
  4. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2023 in Thörey
  5. Rückblick auf die Zuchtsaison
  6. Vorschau auf die HSS 2023
  7. Vorschau auf die GSS 2023 in Wiegleben
  8. Besprechung der Jungtiere an den Schaukäfigen
  9. Beitragskassierung
  10. Ehrungen / Diplomvergabe / Auszeichnung Jungtierchampion
  11. Verschiedenes / Diskussionen

 

Evt. Anträge sind bis zum 01.09.2023 an den 1. Vorsitzenden zu richten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Hüter

 

Einige Mitglieder sind in der Beitragszahlung noch rückständig, die Begleichung hat zeitnah durch Überweisung an unser Konto:

IBAN DE 93 8205 1000 1163 5566 25 zu erfolgen.

(bis 2022 15,- Euro pro Jahr, ab 2023 20,- Euro pro Jahr) _______________________________________________________________

 

Meldebogen zur Jungtierbewertung in Elxleben am 09.09.2023, Meldeschluss: 01.09.2023

 

Name: ….……………………………….,      Vorname:  ……………………………

Anschrift: …………………………………………………………………………………

1,0

0,1

Rasse

Farbenschlag

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

 

 

Thüringer

 

Meldung an:

Michael Hüter,

Hauptstr. 74, 99334 Elxleben  

Tel. 0162/9681856

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung

 

Am 13. Mai fand die JHV der Gruppe Thüringen in der Gaststätte Roter Hirsch in Thörey statt. Leider waren nur 30 Mitglieder der Einladung des 1. Vorsitzenden gefolgt, 12 Mitglieder waren entschuldigt. Die Versammlung gedachte zunächst den verstorbenen Mitgliedern der Gruppe Dr. Hartmut Blaufuß, Werner Schrön, Gerhard Rößling und Harald Schwanitz. Weitere 4 Mitglieder haben sich aus der Gruppe abgemeldet. Umso erfreulicher, dass mit Erwin Hauck, Fabian Spangenberg, Matthias Brunner und Eberhard Klüber vier neue Mitglieder in die Gruppe aufgenommen werden konnten.

Durch unseren Schriftführer Mirko Klee wurde in einem ausführlichen Protokoll auf die letzte Herbstversammlung mit Jungtierschau und Preisrichterschulung zurückgeblickt. Vor seinem Jahresbericht gab M. Hüter in Gedenken an die verstorbenen Ehrenmitglieder Dr. Hartmut Blaufuß und Gerhard Rößling einen Rückblick auf ihren züchterischen Lebenslauf. Er stellte hierbei die Verdienste der beiden Zuchtfreunde für den SV d. Züchter Thüringer Farbentauben sowie ihre gezüchteten Rassen, die Thüringer Einfarbigen bzw. Thüringer Weißköpfe, heraus. Im Jahresbericht blickte der 1. Vorsitzende auf die Aktivitäten der Gruppe im vergangenen Jahr zurück. Er beklagte hierbei den Rückgang der Teilnahme an unseren Veranstaltungen, hob aber auch die züchterischen Leistungen und attraktiven Ausstellungen zur GSS in Eckartsberga sowie der SS anlässlich der LV-Schau Thüringens hervor. Kritisch merkte M. Hüter die Kommunikation der Ausstellungsleitung von Erfurt mit der Gruppe bei der Preisrichtereinteilung an. In seinem Kassenbericht konnte Holkmar Traxdorf auf einen stabilen Kassenstand verweisen, alle Kontobewegungen wurden hierbei detailliert vorgestellt. Zuchtwart Holger Kaps ging in seinem Bericht sehr ausführlich auf die Ergebnisse der GSS in Eckartsberga ein. Hierbei ging er auf alle gezeigten Rassen und Farbenschläge ein und gab Hinweise auf zukünftige Zuchtschwerpunkte. Insgesamt konnte er den gezeigten Tauben größtenteils einen hohen Zuchtstand bescheinigen. Im Punkt Wahlen wurden Thomas Oberkersch als 2. Vorsitzender und Holkmar Traxdorf als Kassierer in ihren Ämtern wiedergewählt. Durch Marcus Beck konnten verdiente Züchter der Gruppe mit SV- und VDT-Nadeln sowie Urkunden für runde Mitgliedsjubiläen ausgezeichnet werden. Unter dem Punkt Züchter sprechen über ihre Rassen stellten uns M. Hauck und M. Hüter anhand mitgebrachter Jungtiere ihre Erfahrungen in der Zucht der Thüringer Weißschwänze vor. O. Hartleib, T. König, M. Kley und T. Oberkersch gaben weitere Hinweise aus ihren Zuchten. M. Hüter stellte anhand einer Power-Point-Präsentation den Zuchtstand der einzelnen Farbenschläge der Weißschwänze vor. Als weitere Rasse standen die Thüringer Flügeltauben im Blickpunkt der Versammlung. H. Kaps erläuterte anhand einer Power-Point-Präsentation die Feinheiten der Rasse und gab einen Überblick über die Besonderheiten der einzelnen Farbenschläge. In den folgenden Tagesordnungspunkten wurde der Versammlung eine Vorschau auf die diesjährige HSS in Großlangheim 06. – 07.01.24) sowie die GSS in Wiegleben (04. – 05.11.23) gegeben. Auf Grund erhöhter Abgaben an den Hauptverein beschloss die Versammlung im Folgenden eine Betragserhöhung auf 20,- Euro, weiterhin wurde über die zukünftige Vergabe von SV-Preisen auf unseren Sonderschauen abgestimmt. M. Hüter beendete die Versammlung mit dem Wunsch auf eine höhere Beteiligung unserer Mitglieder an der Herbstversammlung mit Jungtierschau und Preisrichterschulung am 09. Sept. 2023 im Park von Elxleben.

 

Michael Hüter, 1. Vorsitzender

 

 

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung des

SV Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen am 13.05.2023 in Thörey

 

 

Ort: Gaststätte „Roter Hirsch“, 99334 Amt Wachsenburg OT Thörey

Beginn 10:00 Uhr

 

Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Abmeldungen / Neuaufnahmen
  3. Protokoll der Herbstversammlung in Elxleben
  4. Wahl von 2 Kassenprüfern
  5. Berichte des Vorstandes

5.a.      Vorsitzender

5.b.      Kassierer

5.c.      Zuchtwart

  1. Aussprache zu den Berichten
  2. Bericht der Kassenprüfer
  3. Wahlen

8.a.      2. Vorsitzender

8.b.      Kassierer

  1. Ehrungen
  2. Züchter sprechen über ihre Rassen

10.a.    Thüringer Weißschwänze

10.b.    Thüringer Flügeltauben

  1. Rückblick auf die HSS in Horka
  2. Rückblick auf die GSS 2022 in Eckartsberga
  3. Vorschau auf die GSS 2023 in Wiegleben
  4. Verschiedenes / Diskussionen

 

 

Die Mitglieder des Vorstandes bitte ich sich bereits um 09:30 Uhr in Gaststätte einzufinden, hier wollen wir eine kurze Vorstandssitzung durchführen.

 

Alle Züchter unserer Thüringer Weißschwänze und Thüringer Flügeltauben bitte ich Tiere zur Besprechung mitzubringen bzw. in der Versammlung ein paar Worte zu den Rassen zu sagen.

 

Evt. Anträge sind bis zum 06.05.2023 an den 1. Vorsitzenden zu richten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Michael Hüter

 

Liebe Zuchtfreundinnen, Zuchtfreunde und Jungzüchter,

 

die Weihnachtszeit steht ganz im Zeichen der Familie und der gemeinsamen Zeit, sie gibt aber auch die Zeit auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Für unsere Gruppe gesprochen kann man feststellen, dass all unsere Veranstaltungen wie geplant stattfinden konnten. Unsere JHV führten wir am 21.Mai in Thörey und unsere Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung und Sonderrichterschulung am 10. September im Park von Elxleben durch. Es folgten die Sonderschau anlässlich der LV-Schau Thüringens am 2. Novemberwochenende und unsere GSS in Eckartsberga vom 25. – 27. November. Während unsere Versammlungen in Zukunft wieder bessere Besuchszahlen erfahren sollten, konnten wir mit der Beschickung und vor allem der Qualität unserer Tauben zu unseren Sonderschauen zufrieden sein. Mein Dank geht an alle Aussteller und vor allem an Holkmar Traxdorf und seinem Team des RGZV Wickerstedt für die Ausrichtung der GSS. 

Mit viel Vorfreunde richteten wir unseren Blick auf die HSS in Horka, ein Blick in den Ausstellungskatalog verrät, dass auch hier zahlreiche Tiere aus unserer Gruppe gemeldet wurden. Leider musste die Schau kurzfristig abgesagt werden. Auch hier geht mein Dank an Ausstellungsleiter Horst Jende und die Gruppe Lausitz für die Mühen der Vorbereitung der Schau.

Schon heute freue ich mich auf ein Wiedersehen unserer Züchterfamilie zu unseren Veranstaltungen im Jahr 2023. Hierbei sind besonders zu benennen:

13. Mai                      JHV in Thörey

09. September          Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung

04-05. November      GSS in Wiegleben

 

Ich wünsche allen Mitgliedern sowie Freunden unserer Thüringer Farbentauben und ihren Familien ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das neue Jahr. Für 2023 wünsche ich Allen beste Gesundheit, ein glückliches Händchen bei der Zusammenstellung der Zuchtpaare sowie eine Gute Zucht. 

 

Michael Hüter

Vorsitzender des SV Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen

Gruppensonderschauschau Eckartsberga 2022

 

Am Wochendende vom 26.-27-11 konnten zur Sonderschau der Gruppe Thüringen im SV Thüringer Farbentauben über 300 Tiere bestaunt werden. Bis auf unsere Mäuser und Storchtauben waren alle Rassen vertreten.

Die Tiere wurden am Freitag durch unsere Sonderrichter Thomas und Erich Oberkersch, Michael Hüter und Karsten Krauß bewertet. Sie haben mit viel Fingerspitzengefühl bewertet und konnten 24mal die Höchstnote vergeben. Meine Dank an die tätigen Preisrichter für ihre konstruktiven Kritiken.

 

Die Ausstellung wurde durch unseren Kassierer Holkmar Traxdorf und sein Team vom RGZV Wickerstedt hervorragend koordiniert und durchgeführt. 

Bereits im Eingang der Ausstellungshalle konnten zwei Volieren Thüringer Weißköpfe in blauen und blaufahlen Farbschlägen bewundert werden. Ein wahrer Hingucker, denn solche Raritäten sieht man nicht alle Tage.

 

Allen Ausstellern und Mitwirkenden wünsche ich weiterhin eine gute Schausaison und viel Spaß mit unseren Thüringer Farbentauben.

 

Die nächsten Highlight - nationale Bundessiegerschau in Leipzig und usnere Internationale HSS warten in wenigen Wochen auf uns.

 

Dustin Beyer

1. Vorsitzender

SV Thüringer Farbentauben

 

GSS_2022_Thüringen.pdf
PDF-Dokument [14.8 MB]

LV Schau Erfurt

 

Zur Landesverbandsschau der Thüringer Geflügelzüchter präsentierten sich am vergangenen Wochenende 381 Thüringer Farbentauben, sowie 3 Volieren und 4 Stämme. Erfreulich dabei waren auch die 30 Tauben in der Jugendabteilung. Bis auf die Mondtauben waren alle Rassen vertreten. Die hohe Qualität der Thüringer Farbentauben konnte durch vielfaches Vergeben der Höchstnote bescheinigt werden. Mit dieser Schau gelang ein würdiger Auftakt in die Ausstellungssaison 2022. Wir freuen uns auf unsere GSS in 2 Wochen in Eckartsberga.

 

Herbstversammlung Elxleben 10.09.2022

 

Am 10. September trafen sich die Zuchtfreunde der Gruppe Thüringen, des SV Thüringer Farbentauben zur alljährlichen Herbstversammlung mit angeschlossener Jungtierbewertung. Wie auch schon in vergangenen Jahren konnten wir die Örtlichkeiten bei unserem 1. Vorsitzenden Michael Hüter in Elxleben nutzen. Leider fanden nur 32 Mitglieder den Weg zu unserer Versammlung, trotzdem erfreulich war die Meldezahl von 82 Jungtieren.

Gegen 10 Uhr eröffnete Michael Hüter die Versammlung, begrüßte alle Zuchtfreunde, las die Liste der Entschuldigten vor und gab die Tagesordnung bekannt. Zeitgleich starteten die 4 Preisrichter J. Weichold, K.  Krauß, T. Oberkersch und D. Beyer mit der Bewertung der mitgebrachten Tiere.

In seinem Bericht ging der 1. Vorsitzende vor allem auf die bekannten Probleme ein, darunter die Corona Pandemie, die Vogelgrippe und die steigenden Lebenshaltungskosten. Außerdem wurde die Knappheit verschiedener tiermedizinischer Präparate für unsere Tauben diskutiert. Zudem wurde auf die JHV des Hauptvereines und des VDT zurückgeblickt. Michael Hüter bedankte sich mit einem Präsent bei Jürgen Weichold für seine langjähre Tätigkeit als Vorsitzender des Hauptvereines und die Unterstützung unserer Gruppe.
Im weiteren Verlauf der Versammlung konnten auch wieder einige Zuchtfreunde mit SV Nadeln und Urkunden für runde Mitgliedsjubiläen geehrt werden.

 

Gegen Mittag hatten die Preisrichter ihre Arbeit vollbracht – zeitgleich gingen die Züchter zu ihren Tieren und diskutierten angeregt über die vergebenen Bewertungsnoten und die Qualität an den Käfigen. In jeder Rasse wurde zudem ein Diplom vergeben. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an alle Erringer. Großer Gewinner - bestes Jungtier – wurde unser Michael Hüter mit seinem feinen Thüringer Mönch, glattköpfig rot mit weißen Binden, eine Rarität. Dafür gab es in diesem Jahr verdienterweise einen Sack Taubenfutter.

 

Erringer der Jungtierdiplome:

Th. Einfarbige, gelbgrundfarbig                    Albrecht Rausch

Th. Goldkäfer                                                  Erwin Hauck

Th. Weißkopf, blau m.s.B.                              Holkmar Traxdorf

Th. Weißlatz, rotfahlgehämmert                   Gerhard Baumgart

Th. Weißschwanz, schwarz                            Andreas Henke

Th. Mönch, rot m.w.B.                                   Michael Hüter

Th. Schwalben, blau o.B                                 Roland Kirsten

Th. Flügeltauben, schwarz                             Norbert Seifert

Th. Mondtauben, rot                                      Fabian Künast

Th. Brüster, gelb                                            Jürgen Weichold

 

Großes Thema war neben der anstehenden Gruppensonderschau in Eckartsberga vom 26.11.-27.11 auch die diesjährige HSS bei den Zuchtfreunden aus der Lausitz. Wir planen auch in diesem Jahr wieder eine gemeinsame Busfahrt zur HSS, dem großen Highlight des Jahres. Wir hoffen, dass alle kräftig melden und ihre besten Tiere ausstellen werden.

 

Dustin Beyer

 

GSS Eckartsberga

 

Einladung zur Herbstversammlung des SV Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen am 10.09.2022 in Elxleben

 

Ort: 99334 Elxleben, Park

Beginn 10:00 Uhr

Einsetzen der Jungtiere bis spätestens 09:45 Uhr !!!

 

Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Einteilung der Sonderrichter zur Jungtierbewertung durch den Zuchtwart
  3. Abmeldungen / Neuaufnahmen
  4. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2022 in Thörey
  5. Rückblick auf die Zuchtsaison
  6. Vorschau auf die HSS in Niesky
  7. Vorschau auf die GSS 2022 in Eckartsberga
  8. Besprechung der Jungtiere an den Schaukäfigen
  9. Ehrungen / Diplomvergabe / Auszeichnung Jungtierchampion 
  10. Verschiedenes / Diskussionen

 

Evt. Anträge sind bis zum 04.09.2022 an den 1. Vorsitzenden zu richten. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Michael Hüter 

 

Meldebogen Jungtierbesprechung
Einladung Herbstversammlung 2022.pdf
PDF-Dokument [76.1 KB]

JHV Gruppe Thüringen

 

Am 21. Mai 2022 führte die Gruppe Thüringen im SV Thüringer Farbentauben ihre JHV in der Gaststätte Zum Roten Hirsch in Thörey durch. Leider wurde die Versammlung nur durch 35 Mitglieder und einen Gast besucht, 12 Mitglieder waren entschuldigt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden M. Hüter gedachte die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern Karl-Heinz Keith, Siegward Ulmer sowie Ehrenmitglied Rolf Ruft. 

Anschließend gab der 1. Vorsitzende bekannt, dass sich zwei Zuchtfreunde aus dem SV abgemeldet haben, erfreulich dass mit Matthias Wenzel ein neues Mitglied aufgenommen werden konnte. Durch unseren Schriftführer Mirko Klee wurde in seinem ausführlichen Protokoll ein anschaulicher Rückblick auf die JHV 2021 mit angeschlossener Jungtierbewertung und Sonderrichterschulung gegeben. 

Zuchtfreund Hüter ließ in seinem Rechenschaftsbericht nicht nur das vergangene Jahr, sondern die letzten drei Jahre Revue passieren. Neben dem Rückblick auf das Versammlungsgeschehen wurden auch die stattgefundenen Sonderschauen reflektiert. Er rief hierbei dazu auf, dass die Veranstaltungen unserer Gruppe zukünftig wieder zahlreicher besucht werden sollten. Weiterhin gab er die Termine der Veranstaltungen unserer Gruppe in diesem Jahr bekannt.  Unser Kassierer gab einen detaillierten Kassenbericht und konnte auf einem positiven Kassenstand verweisen. Einige Mitglieder sind jedoch leider mit ihren Beiträgen noch rückständig.

Unser Zuchtwart Gerhard Rößling gab uns vor Beginn der JHV bekannt, dass er nach mehreren Jahrzehnten Zuchtwarttätigkeit sein Amt abgeben möchte. Die Versammlung dankte ihm für seine aufopferungsvolle Tätigkeit und seine richtungsweisenden Tipps in der Zucht. In seinem Bericht über die GSS 2021 in Dermbach besprach er alle ausgestellten Rassen sowie deren einzelne Farbenschläge sehr detailreich und gab wertvolle Hinweise für die weitere Zucht. 

Unsere SV-Kasse wurde durch die Zuchtfreunde Dieter Kieser und Walter Steinbrecher geprüft, sie konnten unserem Kassierer eine vorbildliche Kassenführung bescheinigen. Ihrem Antrag auf Entlastung des Kassierers sowie des Gesamtvorstandes stimmte die Versammlung einstimmig zu. 

Als Wahlleiter für die anstehenden Vorstandswahlen bestimmte die Versammlung Zuchtfreund Marcus Beck. Er dankte zunächst dem Vorstand für seine Arbeit und führte die Versammlung anschließend durch die Wahl. So konnten Michael Hüter als 1. Vorsitzender, Mirko Klee als Schriftführer und Holger Kaps als Zuchtwart wiedergewählt werden. 

Im Punkt Ehrungen wurde den anwesenden Mitgliedern, welche seit der letzten Versammlung einen runden Geburtstag feiern konnten von den Mitgliedern mit einer Flasche SV-Wein gratuliert. Zudem wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet, so konnten u.a. Hermann Schlöffel für 45 jährige und Gerhard Rößling für 60 jährige Mitgliedschaft im SV ausgezeichnet werden. Weiterhin wurden die Zuchtfreunde Harald Zellmer, Dirk Henning und Dirk Wolfram mit der silbernen Ehrennadel sowie Reiner Möller, Marcus Beck und Holkmar Traxdorf mit der goldenen Ehrennadel des VDT ausgezeichnet.  

Der Tagesordnungspunkt 10 sah das Thema „Züchter sprechen über ihre Rassen“ vor. In diesem Jahr standen hier die Thüringer Weißköpfe und Thüringer Weißlätze im Blickpunkt. Holkmar Traxdorf brachte uns anhand mitgebrachter Jungtiere seine langjährigen Erfahrungen in der Weißkopfzucht näher. Hierbei ging er vor allem auf die Schwierigkeiten der seltenen Farbenschläge ein. Albrecht Rausch berichtete uns anhand mitgebrachter Tiere sowie Bilder die Entstehung des braunen Farbenschlages der Weißköpfe und schilderte eindrucksvoll die Schwierigkeiten, er sucht hierbei dringend Mitstreiter in der Zucht dieses Farbenschlages. Die Weißlätze wurde anschließend durch unseren Zuchtwart Holger Kaps anhand einer PowerPoint-Präsentation besprochen, er ging hierbei auf die Rassemerkmale, die einzelnen Farbenschläge sowie Besonderheiten in der Zeichnung ein. Jürgen Weichold unterstrich die züchterische Entwicklung der Weißlätze, dies beschrieb er anschaulich anhand der Entwicklung des roten Farbenschlages. Zudem ging er auf die verschiedenen Augenfarben der einzelnen Farbenschläge ein.

Nach der Mittagspause gab uns Jürgen Weichold Informationen zur diesjährigen HSS des SV im Dezember bekannt. Diese wird durch die Gruppe Lausitz im Raum Görlitz ausgerichtet. Durch unsere Gruppe wird wieder eine Busfahrt organisiert, hierzu wurde bereits eine Teilnehmerliste in Umlauf gegeben. 

Holkmar Traxdorf gab uns eine Vorschau auf unsere diesjährige GSS, welche am 26.-27.11. in Eckartsberga stattfindet. Er rief alle Mitglieder auf die Schau mit zahlreichem Tiermaterial zu beschicken. 

Im Punkt Verschiedenes wurden die Mitglieder aufgerufen sich mit ihrem Ortsvereinen Gedanken um die Ausrichtung einer GSS in den kommenden Jahren zu machen, da hierfür noch Ausrichter gesucht werden. M. Hüter dankte anschließend den Anwesenden für ihre Versammlungsdisziplin und wünschte allen beste Gesundheit und eine gute Heimfahrt.

 

Michael Hüter

1. Vorsitzender

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung des 

SV Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen am 21.05.2022 in Thörey

 

Ort: Gaststätte „Roter Hirsch“, 99334 Amt Wachsenburg OT Thörey 

Beginn 10:00 Uhr

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Abmeldungen / Neuaufnahmen
  3. Protokoll der Herbstversammlung in Elxleben
  4. Wahl von 2 Kassenprüfern
  5. Berichte des Vorstandes 

   5.a.      Vorsitzender

   5.b.      Kassierer

   5.c.      Zuchtwart

  1. Aussprache zu den Berichten
  2. Bericht der Kassenprüfer
  3. Wahlen

   8.a.      1. Vorsitzender

   8.b.      Schriftführer

   8.c.      Zuchtwarte

  1. Ehrungen
  2. Züchter sprechen über ihre Rassen

   10.a.    Thüringer Weißköpfe

   10.b.    Thüringer Weißlätze

  1. Rückblick auf die HSS in Unterheinsdorf
  2. Rückblick auf die GSS 2021 in Dermbach
  3. Vorschau auf die GSS 2022 in Eckardtsberga
  4. Verschiedenes / Diskussionen

 

Die Mitglieder des Vorstandes bitte ich sich bereits um 09:30 Uhr in Gaststätte einzufinden, hier wollen wir eine kurze Vorstandssitzung durchführen.

 

Alle Züchter unserer Thüringer Weißköpfe und Thüringer Weißlätze bitte ich Tiere zur Besprechung mitzubringen bzw. in der Versammlung ein paar Worte zu den Rassen zu sagen. 

 

Evt. Anträge sind bis zum 10.05.2022 an den 1. Vorsitzenden zu richten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Hüter 

Rückblick auf die Landesschau Thüringen 2021 in Erfurt

Das zweite Wochenende im November steht in Thüringen traditionell im Zeichen der Rassegeflügelzüchter. Nachdem im letzten Jahr keine Veranstaltungen und Ausstellungen stattfinden konnten, traf sich die Züchterschaft in diesem Jahr vom 12.-13. November wieder in der Messehalle von Erfurt zur 55. Landesverbandsschau Thüringer Rassegeflügelzüchter. Mit knapp über 6000 Tieren in allen Gattungen konnte zwar kein Melderekord verzeichnet werden, in Anbetracht der immernoch bestehenden Coronapandemie und den damit verbundenen Auflagen und der Ungewissheit jedoch ein respektables Ergebnis.

Ähnlich sah es bei unseren Thüringer Farbentauben aus. Als Gruppe Thüringen haben wir wieder eine Sonderschau ausgerichtet. Zudem standen mit den Thüringer Einfarbigen und Thüringer Brüstern als Rassen des Jahres im LV Thüringen 2020, den Thüringer Mönchtauben, Thüringer Mondtauben und Thüringer Goldkäfern als Rassen des Jahres im LV Thüringen 2021 sowie den Thüringer Flügeltauben als Rasse des Jahres im BDRG 2020 insgesamt 6 Rassen im besonderen Blickpunkt. Während die Flügeltauben in einer Schauvoliere mit zahlreichen Farbenschlägen, alle organisiert durch Andreas Kriesche, präsentiert wurden, wurden die Rassen des Jahres in einer Stammschau präsentiert. Ein Dank an alle Züchter, die sich hieran beteiligt haben. Schade jedoch, dass nicht alle Mitglieder die einen Stamm zugesagt haben diesen auch gemeldet haben.

Die  Meldezahl von 291 Thüringer Farbentauben in der allgemeinen Klasse und 16 Thüringern in der Jugendabteilung sind im Vergleich der letzten Jahre unterdurchschnittlich, ja sogar enttäuschend. Unsere Weißschwänze und Storchtauben waren leider überhaupt nicht vertreten.

Die Qualität der gezeigten Tiere konnte jedoch überzeugen, so konnten durch unsere Sonderrichter insgesamt 22 mal die Note Vorzüglich und 24 mal die Note HV vergeben werden, hinzu kamen zahlreiche Noten im hohen sg-Bereich. Im Einzelnen waren unsere Rassen wie folgt vertreten:

 

Thüringer Einfarbige:   

16 Einzeltiere in hellgrundfarbig, silberfarbig, blaugrundfarbig und blau (1 x V, 2 x HV)

Thüringer Goldkäfer:

4 Einzeltiere (1 x V, 1 x HV)

Thüringer Mäusertauben

8 Einzeltiere in gelb (2 x HV)

Thüringer Weißköpfe

30 Einzeltiere in schwarz, rot, gelb, blau mit schwarzen Binden und gelbfahl (4 x V, 3 x HV)

Thüringer Weißlatz

13 Einzeltiere in rotfahl, gelbfahl, blaufahlgehämmert und rotfahlgehämmert (1 x HV)

Thüringer Mönchtauben:

22 Einzeltiere in blau mit weißen Binden, blau mit schwarzen Binden und schwarz mit weißen Binden (3 x V, 1 x HV)

Thüringer Schwalben mit Haube:

35 Einzeltiere in schwarz, blau ohne Binden und blaufahl mit dunklen Binden (2 x V, 1 x HV)

Thüringer Schwalbe glattköpfig:

22 Einzeltiere in rot, gelb und blaufahl ohne Binden (1 x V, 3 x HV)

Thüringer Flügeltauben:

36 Einzeltiere in rot, gelb, blau mit schwarzen Binden, rotfahl und gelbfahl (3 x V, 2 x HV)

Thüringer Schildtauben

46 Einzeltiere sowie 16 Jugend in schwarz, rot, gelb, blau mit schwarzen und ohne Binden sowie rotfahl (1 x V, 4 x HV)

Thüringer Schnippen:

12 Einzeltiere in rot und gelb (1 x V)

Thüringer Mondtauben

15 Einzeltiere in gelb (1 x V, 1 x HV)

Thüringer Brüster

32 Einzeltiere in braun, gelb, schwarz und blau (4 x V, 3 x HV).

 

Abgerundet wurde das Bild unserer Thüringer Farbentauben durch 1 Voliere Schnippen sowie 30 Stämme in der PV-Stammschau, Zuchtbuch-Stammschau sowie der Präsentation der Rassen des Jahres. Gezeigt wurden 2 Stämme Einfarbige mit Haube, 2 Stämme Goldkäfer (1 x V), 6 Stämmer Mönche (1 x V, 2 x HV), 2 Stämme Schwalben m. Haube, 3 Stämme Flügeltauben (1 x V, 1 x HV), 3 Stämme Schildtauben (1 x HV), 3 Stämme Schnippen (1 x V, 1 x HV), 4 Stämme Mondtauben (2 x V) und 5 Stämme Brüster (4 x V).

Mein Dank geht an die Ausstellungsleitung der Landesschau für die mustergültige Durchführung der Schau, den eingesetzten Sonderrichtern für ihre Tätigkeit und den Züchtern für ihre Ausstellungsbereitschaft. Mein Glückwunsch geht an alle Erringer von kleinen und großen Preisen. Auch wenn die Meldezahl nicht an vergangene Jahre anknüpfen konnte, so hat die Qualität unserer Tauben und die Tatsache, dass wir uns überhaupt in diesem Rahmen wieder treffen konnten, Lust auf mehr gemacht. Wollen wir hoffen, dass auch unsere kommenden Ausstellungen in Dermbach, Leipzig und Unterheinsdorf so reibungslos und erfolgreich verlaufen können.

 

Michael Hüter

 

Die Gruppe Thüringen besitzt eine eigene Internetpräsenz, auf der die aktuellsten Themen und Termine erscheinen. Zu finden ist diese Homepage unter nachstehender Adresse:

 

www.thueringer-farbentauben.jimdo.com/

 

Druckversion | Sitemap
© SV Thüringer Farbentauben