SV Thüringer Farbentauben

Rasse des Jahres im Sonderverein:

Thüringer  Brüster

Brüster

gelb

gelb

gelb

gelb

 

 

 

 

 

 

Sonderverein Thüringer Farbentauben
Sonderverein Thüringer Farbentauben 

Kurhessen

Gruppen-Sonderschau:

01.-02.12.2018 in Bad Zwesten


Sommertagung:

22.9.18 ab 14.00Uhr in Treysa, Zuchtanlage Erwin Malkus

Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung am Samstag

22. September 2018

Im Geflügelgarten des RGZV Treysa e. V.

 

Anwesend waren 7 Mitglieder, Bernd Herbold, Siegfried Becker, Mike Dickel, Paul Eckel, Friedhelm Ahlgrimm, Ralf Etzel und Erwin Malkus.

 

Der 1. Vorsitzende Bernd Herbold begrüßte die Mitglieder und bedankte sich für die Teilnahme.

Die Anwesenheit wurde in der Anwesenheitsliste festgehalten.

In der kurzen Info wurde auf die Ausstellungsaison 2018/2019 mit der GSS Bad Zwesten, HSS Ebendorf und VTD – Schau in Kassel hingewiesen. Besprochen wurde das Impfen der Tiere mit Bescheinigungen

allgemein oder mit Ringnummern. Als neues Mitglied in unserer Gruppe Kurhessen konnten wir Ralf Etzel aus Rabenau – Londorf begrüßen, es wurde von der Versammlung einstimmig zugestimmt zur Aufnahme.

Es wurden die Datenschutzverordnung vom 25.05 2018 besprochen,

E. Malkus hatte das Formblatt erstellt.

Die anwesenden Mitglieder haben das Formblatt unterschrieben und den 1. Vorsitzenden übergeben.

45 Tauben hatten die 7 Mitglieder zur Jungtierbesprechung mitgebracht. Bernd Herbold hat alle in diesem kleinen Kreise besprochen. Folgende Rassen waren Vorort: Thüringer Brüster rot und schwarz, Thüringer Schildtauben

rot, rotfahl, schwarz, rotfahlgehämmert, blau mit schwarzen Binden, blau ohne Binden, schwarz mit weißen Binden,Thüringer Schwalben blau m. s. Binden, blau gehämmert, Thüringer Schnippen blau, Thüringer Weißschwanz und

Sonderzüchtung von Friedhelm Ahlgrimm.

 

Zum Abschluss waren alle der Meinung jeder hat ein vielversprechendes Tier, so wurde das auch einstimmig die Vergabe des Bandes, die Losziehung gewählt. Das Los fiel auf Pr. Dr. Siegfried Becker, das Band wurde von Bernd

Herbold überreicht. Anschließend wurde noch ein kurzes Beisammensein bei Kaffee und Kuchen durchgeführt.
 

1.Schriftführer

Erwin Malkus

Die Ausstellungssaison der Gruppe Kurhessen der Thüringer Farbentaubenzüchter verlief im Ausstellungsjahr 2017/18 recht erfolgreich.

 

Zur Gruppenschau in Marburg waren 122 Thüringer Farbentauben in sechs verschiedenen Rassen, die sich in elf Farbenschlägen aufteilten, von14 Züchtern mit beachtlichen Erfolgen ausgestellt worden.

Die Höchstnote vorzüglich wurde 9 mal vergeben.

Die Erringer waren Helmut Eull auf Thüringer Weißschwänze rot, Bernd Herbold auf  Thüringer Mäusertauben rot, Berthold Weitzel auf Thüringer Mönchtauben mit Spitzkappe rot, Mike Dickel auf Thüringer Schildtauben schwarz und gelb,

Paul Eckel auf Thüringer Schildtauben rot und rotfahlgehämmert, Gerhard Dersch auf Thüringer Schildtauben rot, Roland Grießer auf Thüringer Schnippen schwarz.

Dies ergibt eine Durchschnittspunktzahl aller ausgestellten Tiere von 94,4 Punkten.

 

Zur Hauptsonderschau im Thüringischen Barchfeld hatten sieben Zuchtfreunde aus der Gruppe Kurhessen 110 Thüringer Farbentauben in acht verschiedenen Rassen und  sechzehn unterschiedlichen Farbenschlägen mit gleichem Erfolg ausgestellt. Hier wurde siebenmal die Höchstnote vorzüglich erreicht.

 Herbert Heßke mit roten Thüringer Schildtauben war gleich dreimal erfolgreich, es folgte Bernd Herbold mit Thüringer Mäusertauben rot sowie Thüringer Mäusertauben blaufahl ohne Binden, Berthold Weitzel mit Thüringer Mönchtauben mit Spitzhaube schwarz erreichte gleichfalls die Höchstnote, die gleiche Bewertung erhielt auch Mike Dickel mit Thüringer Schildtauben schwarz mit weißen Binden. Auch hier erreichen wir eine Durchschnittspunktzahl pro ausgestelltem Tier von 94,1 Punkten. 

 

Gerhard Dersch

Zuchtwart, Gruppe Kurhessen

                        An alle Mitglieder der Gruppe Kurhessen

 

Werte Zuchtfreunde,

 

hiermit möchte ich Euch zu unserer Jahreshauptversammlung am Sonntag, d. 18. März 2018 um 10.00 Uhr nach 34613 Schwalmstadt/Treysa, Schützengässchen 8, Zuchtanlage GZV Treysa herzlich einladen.Hausherr ist unser Zuchtfreund Erwin Malkus.

 

 

Tagesordnung:

 

1. Eröffnung und Begrüßung, Totenehrung

2. Verlesen des Protokolls der JHV 2017 /Erwin Malkus)

3. Berichte:

     a)1. Vorsitzender

     b)Zuchtwart

     c)Kassenwart

4. Aussprache zu den Berichten

5.Kassenprüfungsbericht (Kassenprüfer werden kurz vor der JHV bestimmt)

6. Rückblick auf  die letzte GSS in Marburg/Moischt  und HSS in Barchfeld --

   - Thüringen (Zuchtwart: Gerhard Dersch)

7.Vorschau auf die Gruppenschau in Bad Zwesten v. 1.-2.  Dez. 18 (Christian Kühne)

8.Aktivitäten und Veranstaltungen der Gruppe in der Schausaison 2018/19

     a)Jungtierbesprechung in 18 (?)

     b)GSS in Marburg 2019

     c)HSS Januar 2019 in Barleben/Sachsen-Anhalt

     d)JHV 2019

9. Anträge ( bis 10.3.18 einreichen beim 1. Vors.)

10.Verschiedenes

 

Wer nicht zur JHV kommen kann, möchte bitte den Jahresbeitrag von 15,- Euro überweisen.

An: Bernd Herbold IBAN: DE 75 520626010000046787 bei der VR- Bank Schwalm-Eder

 

Mit frdl. Grüßen

 

Euer Bernd Herbold

Termine für das Jahr 2017

 

Herbsttagung mit Jungtierbesprechung am 23. 9. 17 ab 14.00 Uhr in 
Treysa, Zuchtanlage Erwin Malkus. Jeder Aussteller erhält eine "Ahle 
Wurscht", auf die beiden besten Tiere werden 2 Bänder verliehen!

GSS am 11. u. 12. 11. 17 in Marburg/Moischt, Ausrichter ist Gerhard 
Dersch, Sa. Bewertung.

 

Markus Ernst aus Frankenau ist der Gruppe beigetreten, er züchtet rote Schildtauben. Auf der JHV im März wurde Siegmund Bricke zum Ehrenmitglied ernannt.
Die Gruppe Kurhessen hat seit 01.01.2017 30 Mitglieder, davon eine 
Jungzüchterin und 2 Ehrenmitglieder.

Bernd Herbold

An alle Mitglieder der Gruppe Kurhessen

 

Werte Zuchtfreunde,

 

hiermit möchte ich Euch zu unserer Jahreshauptversammlung am Sonntag, d. 26.März 2017 um 10.oo Uhr nach Schwalmstadt/Treysa, Schützengässchen 8, Zuchtanlage des GZV Treysa herzlich einladen. Hausherr ist unser Zuchtfreund Erwin Malkus.

 

Tagesordnung:

 

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Verlesen des Protokolls der JHV v. 2016

3. Berichte:

a) 1. Vorsitzender

b) Zuchtwart

c) Kassenwart

4. Aussprache zu den Berichten

5. Kassenprüfungsbericht (Kassenprüfer werden kurz vor der Versammlung bestimmt)

6. Vorschau auf die Gruppenschau 2017 in Marburg 18.-19. Nov. (G.Dersch) sowie auf die nächste HSS in Barchfeld/Thüringen 13.-14. Jan. 2018

7. Vergabe der GSS in 2019, die GSS in 2018 findet wie abgesprochen in Bad Zwesten statt

8. Aktivitäten und Veranstaltungen der Gruppe in der Saison 17/18

9. Wahlen:

a) 2. Vorsitzender

b) Kassierer

10. Verschiedenes

 

Anträge bis 18.3.17 beim 1. Vorsitzenden

 

Wer nicht zur JHV kommen kann, möchte bitte den Jahresbeitrag v. 15,- Euro überweisen!

An: Bernd Herbold

IBAN: DE 52062601 0000 046787 bei der VR-Bank Schwalm-Eder

 

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Herbold

Jahreshauptversammlung

 

Die JHV der Gruppe Kurhessen ist am Sonntag, den 26.3.2017 um 10.00 Uhr in 

 

Treysa/Schwalmstadt, Zuchtanlage des GZV-Treysa (bei Erwin Malkus).

 

Die Tagesordnung wird rechtzeitig weitergeleitet. Die GSS 2017 ist am 18.-19.11.17 in Marburg bei Gerhard Dersch.

Der Termin für unsere Sommertagung wird auf der JHV im März fest-gelegt.

Bernd Herbold

Sommertagungun d Gruppensonderschau

 

Am 24. September findet die allfährliche Sommertagung mit Jungtierbesprechung der Gruppe Kurhessen in der Zuchtanlage des GZV-Treysa (Schwalmstadt) statt. Beginn ist 9.30 Uhr
Die PV Kurhessen verbindet diese Veranstaltung mit einer Schulung.

Unsere GSS ist am 10.-11.12.2016 in Homberg/Holzhausen

Bernd Herbold

 

Die Gruppen-Sonderschau Kurhessen der Thüringer Farbentauben

 

am 7. und 8. November 2015, angeschlossen an die Kreisverbandsschau Marburg/Lahn in der Festhalle in Kirchhain bot dem Besucher ein beeindruckendes Bild über das Farbpotenzial unserer Thüringer Farbentauben.

 

Das Sonderrichtergespann Erich und Thomas Oberkersch waren stark beeeindruckt von der Farbenvielfalt, der Qualität der Ausstellungstiere, die die noch recht junge Gruppe Kurhessen auf die Beine gestellt hatte, dazu die lichtdurchflutete Halle sowie der einreihige „übersichtliche“ Aufbau zeigte eine voll gelungene Darbietung.

 

Thomas Oberkersch übernahm die farbgrundigen Varianten mit Thüringer Einfarbigen blaugrundig, wo es gilt, die Schwanzbinde zu verbessern (D. Kling)

 

Thüringer Weißschwänze rot von H. Eull sollten in der Bauchfarbe noch intensiver und die Schnippen vorteilhafter geputzt sein. 13,8 Thüringer Weißschwänze in schwarz mit weißen Binden sollten für die Zukunft zarter im Augenrand und saftiger in der Bauchfarbe sein, ebenso die Bindenführung noch klarer getrennt. Spitzentiere stellte M. Schleich mit v und HV. 1,1 schwarz-weißgeschuppt bildeten einen beeindruckenden Abschluss.

 

Thüringer Mäusertauben schwarz boten eine gehobene Vorstellung, wobei das Schwanzgefieder fertiger und die Bauchfarbe intensiver sein sollte. V und hv für B. Herbold. Blaufahl bildete den Abschluss dieser gehobenen Kollektion

 

Thüringer Mönchtauben mit Spitzkappe in schwarz, rot und gelb (alle mit weißen Binden) haben in unserer Gruppe einen festen Liebhaberkreis. V und hv in rot für B. Weitzel, hv in schwarz mit weißen Binden für F. Ahlgrimm. Insgesamt gilt es für die Zukunft, den Augenrand lebhafter und die Bauch- bzw. Schwingenfarbe einschließlich der Mönchzeichung gezielter zu verbessern.

 

Erich Oberkersch hatte die Aufgabe die diversen Thüringer Schwalben zu beurteilen. Blau mit weißen Binden (E. Malkus). Hier wurde insgesamt mehr Körper, ausgereifter im Federwerk, Bindenführung und klare Abgrenzung in der Kopfzeichnung notiert. Blaugehämmerte dürften im Körper noch zulegen und die Zeichnung noch klarer (evtl. putzen) sein. Es war eine gehobene Vorstellung. Mit Rundhaube in blaufahl-sulfurgeschuppt könnten im Körper noch zulegen, wobei das Farbbild recht gefälltig war. Mit Rundhaube in blau-rosageschupt waren kräftig im Körper, prima Grundfarbe und Schuppung. Sie hinterliesen beim Sonderrichter ein beeindruckendes Bild in dieser einmaligen Rarität. Am Rosettensitz muss hier und da noch gearbeitet werden. Hv für Petra Müller.

 

Thüringer Schildtauben in schwarz, rot und rotfahl ließen das Herz des Betrachters einschließlich der Sonderrichter höher schlagen. Eine Superversion des Altmeisters Jakob Moog. Auf schwarz V, rot V und hv sowie V auf rotfahl und der Rest gehobene Klasse. Blau mit schwarzen Binden und blaufahl-gehämmert von W. Jegel müssen für die Zukunft im Augenrand lebhafter und in der Bindenführung bzw. Hämmerung noch verbessert werden.

 

Jugend:

Thüringer Weißschwänze, blau-weißgeschuppt (hv Angelina Ahlgrimm) gefielen in der Schnippe und Körperhaltung. Thüringer Schnippen in blaufahl (v A. und R. Grün) sowie blau ohne Binden hatten prima Typ und Schnippe, aber dürfen in der Hinterpartie nicht länger werden.

 

Die Gruppenschau war insgesamt für den neutralen Betrachter sowie für den Farbentaubenfreund in seiner gesamten vielfältigen Farben- und Zeichnungsdemonstration eine gelungene Werbewirksamkeit und sehr beeindruckend.

 

Petra Müller

JHV, Sommertagung und Gruppensonderschau

 

Die Gruppe Kurhessen hat am 12.3.16 um 13.00 Uhr ihre JHV in

34613 Schwalmstadt/Treysa, Schützengässchen 8, Zuchtanlage des GZV Treysa beim Zuchtfreund Erwin Malkus.

 

Die Sommertagung mit Jungtierbesprechung ist im Sept. geplant, genaue Angaben später.

 

Unsere diesjährige Gruppenschau ist vom 09.-10.12.2016 in Homberg/ Holzhausen. 

 

Bernd Herbold

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Thüringer Farbentauben