SV Thüringer Farbentauben

Rasse des Jahres im Sonderverein:

Thüringer  Mondtaube

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderverein Thüringer Farbentauben
Sonderverein Thüringer Farbentauben 

Aktuelles

15.06..2017 / 10.00Uhr

VDRP-Tagung 2017 in Borken/Kurhessen

Feinheiten bei der Bewertung von gehämmert, gelercht, geschuppt, gesäumt. Referent: Bernd Herbold

 

Unterschiedliche Zeichnungsarten zieren die Flügeldecken unserer Rassetauben. Gerade bei den Farbentauben entsteht durch diese Zeichnungsart ein imposantes Farbspiel.

Hämmerung, Lerchung, Schuppung und Säumung sind allesamt Begriffe für unterschiedliche Flügelzeichnungen. Bei genauer Betrachtung sind markante Feinheiten festzustellen:

 

1. Gehämmert

Standard: bei blauer und fahler Grundfarbe dunkle Ovale seitlich des Federschaftes.

 

Bei der Hämmerung gibt es unterschiedliche Farbgebungsvarianten der beidseits des Federkiels liegenden Zeichnungsovalen. Bei blauer und blaufahler Grundfarbe ist die Hämmerungsfarbe schwarz. Bei Rotfahl-geh. rot, bei Gelbfahl-geh. gelb und bei Braunfahl-geh. braun. Das genetische Symbol für den Hämmerungsfaktor ist ein großes „C“, es steht für „checker“, die englische Übersetzung für Hämmerung. Die Hämmerung hat dominante Eigenschaft. Verpaart mit rezessiven Merkmalsträgern dominiert also die Hämmerung beispielsweise über bindige oder hohlige Partner.

 

2. Gelercht

Standard: Pfeilspitzartige Form der Hämmerung

 

Eine Abwandlung der Hämmerung ist die Lerchung. Bei Farbentauben lassen sich beispielsweise bei geh. Eistauben und Nürnberger Lerchen diese beiden Zeichnungsarten gegenüberstellen. Die Zeichnungsovale der Gelerchten sind zum Dreieck (Pfeilspitze) abgeplattet, es ist sozusagen ein Knick im farbigen Oval zu erkennen. So ist der Zeichnungsunterschied zur Hämmerung offenkundig. Man kann sich hier den Unterschied von gleichschenkligen Dreiecken (Pfeilspitzen) bei der Lerchung zu gleichseitigen Ovalen bei der Hämmerung merken. Gelercht werden auch Südd. Blassen, Thür. Mäuser und die Täubinnen der gelbgrundfarbigen Thür. Einfarbigen bezeichnet. Hier kommt zur Flügelfarbe noch der ockerfarbige Halbmond, das sogenannte Noster dazu. Die Südd. Kohllerche hat genetisch betrachtet keine Lerchenzeichnung. Hier spricht man von der Pfeilspitzzeichnung als dominierendes Rassemerkmal. Diese ist auch bei den Silberschuppenden der Startauben, Südd., Thür. Und Sächsischen Weißschwänzen erwähnt.

 

3. Geschuppt

 

Standard: Auf jeder Feder der Flügeldecke beiderseits des Federschaftes ein möglichst gleichgroßes weißes, bronce oder sulfurfarbenes Oval, das am Federende durch ein Dreieck in der Grundfarbe abgeschlossen sein soll. Bei den meisten Farbenschlägen wird das Oval von einem schwarzen Saum umgeben.
 

Am häufigsten verbreitet ist die weiße Schuppung durch den schwärzlichen Saum eingerahmt. Auch bei der Eisfarbe, die ja eine aufgehellte blaue Farbe ist, verbleibt der Saum. Ausnahme bildet nur der Opalfaktor bei hellblauer Grundfarbe, die den Saum, zumindest beim männlichen Geschlecht, verdrängt. Täubinnen dürfen einen schwachen Saum zeigen. Besonders apart zeigt sich die Schuppung auf den Lackfarben schwarz, rot und gelb. Ein einzigartiges Farbenspiel entsteht bei blau-broncegeschuppt, blaufahl-sulfurgesch. und blau-rosageschuppt. Am häufigsten sind die blau-weißgesch. u.d. blaufahl-weißgesch. verbreitet. Geschuppte Farbentauben machen eine Volierenpräsentation zur wahren optischen Freude!

Dem Kenner fallen geschlechtsspezifische Unterschiede in den Zeichnungen auf. Bei den Gehämmerten und Gelerchten sind die Täubinnen oftmals schärfer in der Hämmerung bzw. Pfeilspitzzeichnung. Bei den Silberschuppen und den kupfernen Weißschwänzen ist die Zeichnung bei den Täubern etwas feiner.

Durch die genetischen Zusammenhänge wird aus der Hämmerung als Urtyp die Schuppung und später die Säumumg. Es gibt drei Gene die für die Schuppenfarbe verantwortlich sind.

TS 1, TS 2, u. TS 3. Liegt TS 1 in Reinerbigkeit vor, so sehen wir im Phänotyp die Bronceschuppung. Bei hinzukommendem TS 2 sehen wir dann Rosageschuppte und erst wenn TS 3 als rezessives Gen reinerbig zusätzlich vorliegt, wird die Schuppung weiß. Daher wird TS 3 auch als „Weißmacher“ bezeichnet.

 

4. Gesäumt

 

Standard: Federn mit schmalem, von der Grundfarbe sich scharf abhebenden andersartigen Federrand.

 

Die gesäumte Zeichnungsart ist bei den Farbentauben eher selten vertreten. Auch wenn der Phänotyp der Hellgeschuppten dem der Gesäumten äußerlich ähnlich erscheint, so gibt es bei genauer Betrachtung einen feinen Unterschied. Die Hellgeschuppten haben am Federrand eine Dreieckssäumung und bei den Gesäumten ist der Federrand rund gesäumt.

Genetisch gehört die hellgeschuppte Zeichnungsart zum TS 3-Faktor, bei den Gesäumten handelt es sich um den Reduced-Faktor. Also Geno- und Phänotyp sind unterschiedlich.

 

5. Gescheckt

 

Standard: 1. Farbige und weiße Federn in möglichst gleichmäßiger Verteilung über das ganze Gefieder einschließlich Schwanz und Schwingen.

2. Farbige und weiße – mehr oder in sich geschlossene – Federpartien über den Körper verteilt (Fleckenschecken)
 

Vertreter dieser Zeichnungsart sind: Böhmische Flügelschecken, Thür. Fügeltauben in schwarz, rot, gelb, blau und blaufahl. Die Sächsischen Flügeltauben, die sogenannten Reißerflügel in rot und gelb gehören zu der gehämmerten Zeichnungsvariante.

 

 

12.05.2017 / 06.00Uhr

Jürgen Gbräfe, der Schriftführer der Gruppe Lausitz informiert in einem kurzen Bericht über die vergangene Frühjahrsversammlung mit durchgeführten Vorstandswahlen.

 

 

Gruppe Lausitz

 

10.05.2017 / 09.30Uhr

Die Gruppe Bayern berichtet über die vergangene Frühjarstagung, in der u.a. ein neuer Vorsitzender gewählt wurde. Außerdem werden die Zuchterfolge der letzten Saison bestens präsentiert.

 

 

Gruppe Bayern

 

09.05.2017 / 06.30Uhr

Der 1. Vorsitzende der Gruppe Kurhessen bernd herbold informiert über die anstehenden Termine in diesem Jahr : 

 

Gruppe Kurhessen

 

 

01.05.2017 / 20.00Uhr

Am vergangenen Wochenende führte die Gruppe Thüringen ihre Frühjahrstagung in Emleben bei Zuchtfreund Rene Ott durch. In Wort und Bild wollen wir über diese Versammlung berichten: 

 

Gruppe Thüringen

 

Helmut Wolfermann verstorben

In tiefer Trauer gedenken wir unserem kürzlich verstorbenem Zuchtfreund Helmut Wolfermann. Als treuer Züchter und langjähriger Gönner unserer Thüringer Frabentauben verlieren wir einen wichtigen Mann in unseren Reihen. 

 

 

Die Trauerfeier für Zuchtfreunde findet am 03. Mai um 15.00 Uhr auf dem Freidhof in Barchfeld statt.

20.04.2017 / 08.00 Uhr

Thüringer Schnippen abzugeben

 

Wegen Bestandsreduzierung aus Altersgründen und anstehenden Krankenhausaufenthalten gibt unser Zuchtfreund Martin Mauersberger aus seiner bekannten anerkannten Spitzenzucht:
 
              Thüringer Schnippen in schwarz, rot, gelb und blau ab.

 

Martin Mauersberger

09456 Annaberg-Buchholz / OT Geyersdorf

Telf. 03733/ 52272

Jahreshauptversammlung in Leimbach

 

Am vergangenen Samstag, dem 08. April 2017, fand unsere JHV im Gasthof "Weißes Ross" statt.
Normalerweise führen wir diese Versammlung immer im Rahmen unserer alljährlichen Hauptsonderschau statt. In diesem Jahr konnte diese aber aufgrund der Vogelgrippenproblematik nicht durchgeführt werden und somit wurde ein Asuweichtermin gesucht.

Mit über 80 Teilnehmern eröffnete der 1. Vorsitzende Jürgen Weichold die Versammlung um 14.00 Uhr. Es standen Wahlen, Ehrungen und Diskussionen über die Vorkommnisse im vdt und die Vogelgrippe auf der Tagesordnung. Außerdem berichtete unser Zuchtfreund Markus Beck über die kommende HSS 2018 in Barchfeld, die er kurzerhand zusammen mit Hermann-Joseph Blum auf
 die Beine gestelt hat, da die Gruppe Nord diese Ausstellung nicht durchführen kann.
Die Wiederwahl des 1. Kassierers Willi Schmidt, des 2. Schriftführers Dustin Beyer und des Zuchtwarts für weißgrundige Rassen Manfred Gitz bestätigten den Vorstand in seiner bisherigen Arbeit.

3 ehemalige Gruppenvorsitzende aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt wurden für ihre jahrelange Tätigkeit besonders geehrt und bekamen eine Geschenkbox überreicht.

Gleichzeitig wurden die neuen Vorsitzenden der Gruppen vorgestellt. In diesem Sinne hoffen wir auf neue Ideen und weiterhin gute Arbeit.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ernennung unseres geschätzten Mitglieds Gerhard Rößling aus Steinbach zum Ehrenvorsitzenden des SV Thüringer Farbentauben. In Anerkennung seiner Verdienste um die einzelnen Rassen, 50 Jahre Preisrichtertätigkeit, jahrelanger Zuchtwarttätigkeit, sowie seinem Vorsitz in der ehemaligen SZG seltener Thüringer Farbentauben, war diese Ernennung wohl mehr als gerechtfertigt.

Zum Ende der Versammlung gab es noch eine Vorschau auf die anstehenden Sonderschauen sowie die kommenden Hauptschauen.

 

In diesem Sinne dankt der Vorstand des Sondervereins allen anwesenden Mitgliedern und wünscht weiterhin Gut Zucht !

Dustin Beyer
2. Schriftführer

Der neue Ehrenvorsitzende des SV Thüringer Farbentauben
Gerahrd Rößling

30.03.2017 / 21.00Uhr

Informationen zur JHV am 08.04.2017 in Leimbach

 

Werte Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,
 

in Vorbereitung der JHV in Leimbach möchte ich über den geplanten Ablauf einige Informationen übermitteln.
 

Wir rechnen mit ca. 60 Teilnehmern zu unserer JHV. Die Versammlung findet deshalb in der Gaststätte und nicht auf dem Saal statt.

Ab 10.00 Uhr ist eine Vorstandssitzung geplant (nur für den Vorstand – keine Gesamtvorstandssitzung) und um 14.00 Uhr beginnt die JHV.
 

Nach Rücksprache mit dem AL Marcus Beck erhalten alle Gruppenvorsitzende die notwendigen Informationen und Unterlagen zur kommenden HSS in Barchfeld.

Die Meldepapiere werden wie üblich mit dem Journal im Sommer an alle Mitglieder versandt.
 

Für die mitgereisten Ehefrauen wollen wir eine Fahrt in das frühlinghafte  Bad Salzungen organisieren. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

Die Teilnahme am Abend ist für Tanz und Unterhaltungsprogramm nicht ausreichend.

Wir bleiben deshalb,  zu hoffentlich guten Gesprächen am Züchter-stammtisch, in der Gaststube.
 

Am Rande der Veranstaltung gibt es sicher die Gelegenheit zum Tausch von noch übrigen Zuchttieren, Bruteiern oder sonstigen.

Neben der Gaststätte befindet sich die Züchterwerkstatt von Dr. Hartmut Blaufuß. Ein Besuch bei seinen Thür. Einfarbigen und Thür. Schwalben ist sicher möglich.

 

Allen Teilnehmern wünsche ich eine gute Anreise.

 

Viele Grüße

Jürgen Weichold

29.03.2017 / 17.00Uhr

    Gespräch im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und                                             Verbraucherschutz

Am 21.3.2017 führten Präsident Christoph Günzel und der Tier- und Artenschutzbeauftragte Dr. Michael Götz in Berlin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ein Gespräch mit dem Staatssekretär Peter Bleser, MdB, und Herrn Prof. Dr. Bätza, dem Leiter des Referates Tiergesundheit.
Anlass für das Gespräch der Vertreter des BDRG waren die Probleme, die durch die Auflagen zur Bekämpfung der Vogelgrippe entstanden waren. Dabei wurde vor allem auf die existenzbedrohenden Probleme unserer Züchter durch die Aufstallungen und Ausstellungsverbote hingewiesen. Unsere Forderungen z.B. nach einer zeitlich befristeten Beschränkung von Aufstallungen auf absolute Risikogebiete, eine Abdeckung mit Netzen als Alternative zu einem Dach oder Planen und die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen vor allem für Groß, Wasser- und Ziergeflügel wurden intensiv diskutiert. Erneuert wurde unsere Forderung Hobbyhaltung und Wirtschaftsgeflügel in der Geflügelpestverordnung und bei der Bekämpfung der Seuche zu trennen.
Man war sich mit dem Staatssekretär und Herrn Prof. Bätza einig, dass es richtig war, dass keine bundesweite Stallpflicht verhängt wurde; soweit Ausnahmen von der Stallpflicht beim Rassegeflügel erteilt werden, steht die Sentineltierhaltung gleichwertig neben einer Tupferprobenentnahme.
Der aktuelle Durchführungsbeschluß (EU) 2017/263, zieht, so das BMEL, keine weiteren Rechtsänderungen nach sich und wird insoweit keine Nachteile für die Rassegeflügelzucht haben, da die Inhalte des Durchführungsbeschlusses bereits in der deutschen Geflügelpestverordnung verankert sind.
In Bezug auf Keulungen bei hoch- oder niederpathogenen Ausbrüchen stehen Zier- und Rassegeflügelzuchten , soweit es sich um Haltungen, in denen Vögel zur Arterhaltung, zur Erhaltung seltener Rassen oder zu anderen als zu Erwerbszwecken gehalten werden, den Zoologischen Gärten gleich. Dies bedeutet aber auch, dass die Züchter und Zuchtanlagen ihrer Pflicht nachkommen müssen und im Vorfeld (d.h. sofort) mit den zuständigen Veterinärämtern Kontakt aufnehmen, damit diese Zuchten als schützenswert in den Krisenplan eingearbeitet werden können.
Ein Durchbruch wurde bei den Taubenausstellungen erreicht. Die Empfehlung des FLI, dass Vogelausstellungen untersagt werden sollen, gilt in Zukunft nur mehr für Geflügelausstellungen; insoweit sind Taubenausstellungen nicht (mehr) betroffen.

Dr. Michael Götz
Beauftragter für Tier- und Artenschutz im BDRG

25.03.2017 / 09.00Uhr

Auch die Gruppe Sachsen-Anhalt führt in der kommenden Woche ihre alljährliche Frühjahrsversammlung durch und lädt noch einmal alle Liebhaber, Freunde und Züchter der Thüringer Farbentauben nach Borne ein.

                                     Gruppe Sachsen-Anhalt

 

02.03.2017 / 17.30Uhr

Liebe Zuchtfreunde,

 

wie Ihr alle wisst, ist unsere Hauptsonderschau in Gestungshausen der Vogelgrippe zum Opfer gefallen. Es waren über 2400 Thüringer Farbentauben aus ganz Deutschland gemeldet.
Schade, dass wir diesen jährlichen Höhepunkt nicht gemeinsam verbringen konnten.
Um trotzdem einen kleinen Einblick in diese Ausstellung zu bekommen, stellt der SV den Katalog, natürlich ohne Bewertungen, zur Verfügung.

 

14.02.2017 / 19.15 Uhr

Im Frühjahr finden in den meisten Gruppen wieder die alljährlichen Versammlungen statt. Kurt Seidel, Frank Ruppel und Michael Hüter informieren über die Termine.

 

Sachsen                    Thüringen                    West

12.02.2017 / 21.00Uhr

Am 04./05.02.2017 fand die Einzige, vom Ministerium in Stuttgart, in Baden-Württemberg, genehmigte Taubenschau statt. Die Gruppe Süd-West schloss sich mit ihrer Gruppensonderschau an und bereicherte die Badische Taubenschau 2017 mit fast 300 Thüringer Farbentauben. Die Gruppe Süd-West und an ihrer Spitze Anton Brauchle, zeigten zahlreiche Spitzentiere und unterstreichten so eindrucksvoll, ihren sehr hohen Zuchtstand!

 

Thomas Baer
 

Sehr geehrte Zuchtfreunde,

 

das Jahr 2017 ist nun schon einige Tage alt, leider hat es für uns Geflügelzüchter bisher mit einigen Unannehmlichkeiten begonnen. So ist u.a. unsere Hauptsonderschau Anfang Januar in Gestungshausen auf Grund der Vogelgrippe ausgefallen. Somit konnte auch die Jahreshauptversammlung des Hauptvereines nicht durchgeführt werden. Da diese jedoch satzungsgemäß durchzuführen ist, wird sie am 08.04.2017 in Leimbach nachgeholt. Die Einladung hierzu liegt dem Schreiben bei. Einige Zuchtfreunde haben den Wunsch geäußert an die JHV eine Abendveranstaltung anzuschließen. Dem Wunsch wird nachgegangen. Um eine gewisse Planungssicherheit zu haben wird gebeten bis 28.02.2017 die Teilnahme hierzu kund zu tun. Die Meldungen können entweder direkt an Zfd. Weichold oder mich gerichtet werden. Auch eure Partner sind recht herzlich eingeladen, ein Frauenprogramm für die Dauer der JHV wird bei Bedarf organisiert, auch hierzu wird um Meldung der Teilnehmer gebeten.

 

Hallo zusammen,

Ende der Woche haben wir in zwei Bundesländern Fernsehbeiträge zum Thema Stallpflicht:

SWR Baden in der Landesschau Aktuell am Do, 26.1. um 19.30Uhr, gedreht im Kreisverband Rastatt im LV Baden

Bayrisches Fernsehen Unser Land am Fr., 27.1. um 19.00Uhr, gedreht bei Lothar Tischler und Jörg Mildenberg

Viele Grüße und herzlichen Dank
Michael Götz

25.01.2016 / 12.00 Uhr

Der Schriftführer Jürgen Gräfe von der Gruppe Lausitz informiert über die vergangene Gruppenversammlung uns gibt einen Ausblick auf kommende Veranstaltungen im Zuchtjahr 2017-

 

Gruppe Lausitz

 

18.01.2016 / 12.00 Uhr

Die Gruppe Kuhrhessen führt am 26.03.2017 ihre Jahreshauptversammlung durch die Tagesordnung ist unter folgendem Link zu finden:

 

Gruppe Kurhessen

 

17.01.2017 / 10.00 Uhr

Thüringer Weißlätze in schwarz abzugeben

 

Unser SV Mitglied Peter Heerwagen aus Großhettstedt

(Tel: 03629- 4264) muss auf Grund gesundheitlicher Probleme seine Taubenzucht aufgeben.

Er gibt ab:

 8 Paar Thür. Weißlätze in schwarz (alle Tiere stammen von 
Eberhard Klüber und Hermann -Josef Blum)

 

und

9 Paar Regensburger Tümmler in gelb.

27.12.2016 / 19.45 Uhr

Die Gruppe Mitte führt am 22.01.2017 eine Versammlung durch, um alle Mitglieder über die aktuellen Geschehnisse zu informieren.

 

 

Gruppe Mitte

 

23.12.2016 / 17.30 Uhr

Nun steht erst einmal das Weihnachtsfest und das neue Jahr vor der Tür. Deshalb möchte ich an dieser Stelle allen Zuchtfreunden und ihren Familien ein Frohes Fest und Alles Gute im Jahr 2017 wünschen.

 

Das Leben ist Veränderung. Mögen wir diese gemeinsam meistern.

In unserer Arbeit im SV auf zuverlässige Freunde und wertvolle Menschen zurückgreifen zu können stimmt mich trotz aller Probleme zuversichtlich.

Auch im Jahr 2017 werden neue Herausforderungen auf uns warten, denen wir uns stellen werden. Möge es besser und friedlicher als 2016 sein.

DANKE für die hervorragende Zusammenarbeit im Interesse unserer Thüringer Farbentauben und unseres Sondervereins.

 

Jürgen Weichold

05.12.2016 / 19.30 Uhr

Champion auf Goldkäfer 2016

 

Die Absage der HSS und einiger GSSen stellt einen herben Rückschlag für unser Hobby dar und so einige Züchter sehen sich um den Lohn der Arbeit eines ganzen Jahres betrogen. Es ist nur zu hoffen, dass zukünftig die Behörden von derartigen Einschnitten in unser Hobby Abstand nehmen, sonst könnten einige Zuchtfreunde die Lust verlieren und nach dem Sinn ihrer züchterischen Arbeit fragen. 

Dass es sich lohnt jahre- ja jahrzehntelang akribisch zu züchten zeigt der Erfolg von unserem Helmut Büchner aus Ichtershausen. Auf der VDT-Schau in Erfurt errang er mit seinen Thüringer Goldkäfern nicht nur den Titel Deutscher Meister, sein 1,0 jung wurde zudem zum Champion gekührt. 

Ich denke dass alle Züchter des SV Thüringer Farbentauben ihm diesen Erfolg gönnen, wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg !

Michael Hüter

2 weitere Gruppensonderschauen sind abgesagt

 

  • GSS in Eichow (Gruppe Lausitz)

Hallo Zuchtfreunde,
 

lleider wurde heute mitgeteilt das unsere GSS in Eichow am 10.+11.12.2016, durch die Geflügelgrippe nicht durchgeführt werden kann!  Schade!

 

Unsere Gruppenversammlung ist am Sonntag den 11.12.2016 um 10.00 Uhr im Vereinsheim in Eichow, Zum Wasserwerk 22!

 

J. Gräfe

Schriftführer

 

  • GSS in Homberg (Gruppe Kurhessen)

Die GSS der Gruppe Kurhessen am 10. u. 11.12.16 in Homberg/ Holzhausen findet nicht statt! Das zuständige Veterinäramt des Schwalm-Eder-Kreises hat wegen der Gefahr durch die Vogelgrippe die Austragung der Schau untersagt.

Dies ist sehr bedauerlich, aber nicht zu ändern. Ich danke allen Ausstellern und Preisrichtern für Ihre Meldungen und Verpflichtungen.

In 2017 sehen wir uns wie geplant am 18.-19. Nov. in Marburg zur nächsten GSS hoffentlich wieder. Die JHV findet im März 2017 in Treysa bei Zuchtfreund Erwin Malkus statt.

Ich wünsche allen Unterstützern und Mitgliedern der Gruppe Kurhessen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr

Euer
Bernd Herbold

 

HSS Gestungshausen fällt aus

 

Werte Zuchtfreunde,

 

leider muss ich Euch mitteilen, dass  unsere geplante HSS in Gestungshausen nicht durchgeführt werden kann.

Die erteilte Genehmigung des Veterinäramtes Coburg wurde dem KTZV Gestungshausen mit Schreiben vom 25.11.2016 entzogen.

Begründet wurde diese Maßnahme mit der aktuellen Seuchenlage der Geflügelgrippe.

 

Damit sind die umfangreichen Vorbereitungen des gastgebenden Vereines als auch des Gesamtvorstandes zunichte gemacht worden.

Bitten gebt diese Information an alle Mitglieder Eurer Gruppe weiter

und storniert Eure Zimmerbuchungen sofort.

Die JHV wird auf das Frühjahr verschoben. Wir sind bemüht ein Tagungshotel in der Nähe des AB Erfurter Kreuz zu organisieren. Durch diese zentrale Lage wollen wir die Anfahrtswege für alle Teilnehmer ausgleichen.

Die Einladung erfolgt dazu noch rechtzeitig.

 

Nach der Absage von der Nationalen in Leipzig nun ein erneuter Rückschlag für unsere gesamte Rassegeflügelzucht.

Inwiefern weitere Gruppenschauen davon betroffen sind  kann ich momentan nicht sagen. Die Situation ändert sich beinahe täglich.

Wir sind sehr besorgt über weitere Auflagen der Veterinärämter sowie das Untersagen von nachfolgenden Rassegeflügelausstellungen.

Weiterhin haben wir festgestellt, dass die Handhabung in den einzelnen  Bundesländern sehr unterschiedlich ist.

Sollten sich neue Informationen ergeben werde wir Euch zeitnah benachrichtigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Weichold

VDT - Schau Erfurt

28.11.2016 / 20.30 Uhr

Am vergangenen Wochenende fand nach langem Bangen und Hoffen die vdt -Schau in der Messe Erfurt statt. Eine tolle Schau mit knapp 23.000 Rassetauben in teils erstaunlicher Qualität.

Neben den vielen deutschen Meistertiteln standen auch 2 Vertreter unserer Thüringer Farbentauben in der Klasse der Championanwärter:


Helmut Büchner  Thüringer Goldkäfer glattköpfig
Helmut Gack       Thüringer Flügeltaube gelbfahlgehämmert

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg !

 

Katalog_Erfurt_2016
65_VDT_Schau_Erfurt_Bewertungsergebnisse[...]
PDF-Dokument [3.2 MB]
Deutsche Meister 2016
VDT_Dt_Meister_2016_vorlaeufig.pdf
PDF-Dokument [250.7 KB]

15.11.2016 / 08.15 Uhr

Die Gruppe Sachsen-Anhalt führte ebenfalls am vergangenen Wochenende ihre alljährliche GSS durch, diesmal waren Sie in Borne zu Besuch und stellten ihre schönsten Tauben zur Bewertung.
In Wort und Bild berichtet unser Zuchtfreund Dieter Hausmann.

 

Gruppe Sachsen-Anhalt

 

13.11.2016 / 08.15 Uhr

Über 650 Thüringer Farbentauben konnten am Wochenende in Rosa zur Gruppensonderschau der Gruppe Thüringen bewundert werden. Beachtlich dabei ist, dass Tiere aller Rassen vertreten war und die Qualität durchgängig auf einem hohen Niveau war, so konnte insgesamt 48 mal die Note vorzüglich vergeben werden.

 

Bilder der GSS in Rosa

 
Katalog.pdf
PDF-Dokument [408.7 KB]

05.11.2016 / 21.30 Uhr

Die Gruppe Thüringen führt dieses Wochenende eine Sonderschau zur LV-Schau in Erfurt durch und so präsentierten die Züchter bis auf die Thüringer Mäuser alle unsere Heimatrassen. 

 

http://thueringer-farbentauben.jimdo.com/bilder/

 

29.10.2016 / 20.00 Uhr

Die diesjährige vdt-Schau rückt immer näher und das Team in Erfurt rund um den Thüringer Rassetaubenclub steckt bereits in den Vorbereitungen. In diesem Jahr werden wir etwa 1200 Thüringer Farbentauben in allen Rassen bewundern können.

 

1 Voliere Thür. Weißschwänze rot

1 Voliere Thür. Weißlätze rot

1 Voliere Thür. Weißlätze gelb

6 Stämme Thüringer Mondtauben
(Rasse des Jahres im SV)

 
Rasse  Tieranzahl
Thüringer Brüster 84
Thüringer Einfarbige 8
Thüringer Flügeltaube 193
Thüringer Goldkäfer 66
Thüringer Mäuser 16
Thüringer Mönch glattköpfig 14
Thüringer Mönch spitzkappig 7
Thüringer Mondtaube 48
Thüringer Schildtaube 254
Thüringer Schnippe 128
Thüringer Schwalbe glattköpfig 49

Thüringer Schwalbe

mit Haube

134
Thüringer Storchtaube 24
Thüringer Weißkopf 35
Thüringer Weißlatz 45
Thüringer Weißschwanz 91

 

29.10.2016 / 09.00 Uhr

Für alle, die noch einen Meldebogen brauchen oder ihn verlegt haben, können Sie hier das Formular für unsere kommende HSS herunterladen.
Meldeschluss ist der 16. November oder bei Erreichen der Kapazität von 2400 Tieren. 

 

Meldebogen_HSS.pdf
PDF-Dokument [120.0 KB]

11.10.2016 / 14.30 Uhr

Der neue Vorsitzende der Gruppe Sachsen-Anhalt Dieter Hausmann berichtet in Wort und Bild über die vergangene Herbstversammlung mit eingehender Jungtierbesprechung.
 

                                       Gruppe Sachsen-Anhalt

09.10.2016 / 21.30 Uhr

Der vergangene Samstag (08.10.2016) wurde wieder einmal genutzt um die Herbstversammlung der Gruppe Thüringen in Emleben mit angeschlossener Jungtierbewertung auszurichten.

                                                 
Gruppe Thüringen
 

09.10.2016 / 21.00 Uhr

Am Wochenende des 10. und 11. Dezembers veranstaltet die Gruppe Lausitz ihre Gruppensonderschau in Eichow.

                                                 
Gruppe Lausitz

 

01.10.2016 / 21.30 Uhr

Thüringer Flügeltauben in schwarz abzugeben

 

Unser kürzlich verstorbener Zuchtfreund Karl Heinz Jacob hinterlässt aus seiner langjährigen Zucht 30 Jung- und Alttiere.

 

Die Ehefrau des Züchters möchte die Tiere gern in gute Hände abgeben, eventuell können sie auch paarweise abgenommen werden. 

 

1. Vorsitzender: Erhard Sell - 036965/61800 oder

 

Ehefrau: Lindenstraße 117, 36404 Oechsen - 036965/64896

30.09.2016 / 08.00 Uhr

Am Sonntag, den 18.09.2016 fand die Herbstversammlung der Gruppe Mitte im Vereinsheim des GZV Gießen-Allendorf statt. Michel Männche berichtet in Wort und Bild von dieser Veranstaltung.

                                                 
Gruppe Mitte

 

28.09.2016 / 19.30 Uhr

Am Sonntag, den 02.10.2016 findet die Herbstversammlung der Gruppe Unterfranken im Vereinsheim des GZV Schwanfeld statt. Wie jedes Jahr werden wieder die besten 3 Jungtiere mit dem "Unterfrankenwimpel" prämiert. Gäste sind willkommmen. 
 

10.09.2016 / 08.00 Uhr

Am 24.09.2016 findet die Herbstversammlung der Gruppe Bayern im Vereinsheim des RGZV Rezelsdorf statt.

 

Gruppe Bayern

05.09.2016 / 07.30 Uhr

Thüringer Weißlätze in seltenen Farben abzugeben

 

Unser Zuchtfreund Günter Endert gibt aus seiner langjährigen Zucht dieser seltenen Rasse Tiere in den seltenen Puderfarbenschlägen sowohl Alt- als auch Jungtiere ab.

 

Hervorragende Tiere in gelbfahl, blaugehämmert, gelbfahlgehämmert und rotfahlgehämmert suchen einen neuen Besitzer. Es wäre schön, wenn sich Abnehmer für diese Raritäten finden lassen. Es sind von jeder Farbe etwa 15 Tiere da.

 

Günter Endert, 99894 Friedrichroda, Im Zipfel 2

Tel.: 03623/306638

25.08.2016 / 17.00 Uhr

Unter der neuen Rubrik Rassestandards finden sich jetzt zu jeder unserer 14 Rassen die entsprechenden Musterbeschreibungen mit Standardbild.

 

25.08.2016 / 11.15 Uhr

Thüringer Schnippen schwarz und rot abzugeben

 

Unser Zuchtfreund Werner Gottschild (Gruppe Thüringen) muss sich leider von seinen Tauben trennen:

 

Aus gesundheitlichen Gründen muss ich mich von meiner erfolgreichen Schnippenzucht schnellstmöglich trennen. Seit 1976 züchte ich schwarze und rote Schnippentauben.
Abzugeben sind je Farbenschlag 16 Tiere alt und jung.

Eine geschlossene Abgabe pro Farbe wird bevorzugt !

 

Werner Gottschild, Lindenstraße 59, 96524 Weidhausen

Tel.: 03675/401953

 

24.08.2016 / 21.30 Uhr

Um auch unsere vergangenen Hauptsonderschauen gerecht zu präsentieren entsteht derzeit ein "HSS-Archiv". Zuerst einmal wurden nur die Kataloge der letzten 5 Jahre hochgeladen. Bilder sollen in Kürze folgen.

 

HSS - Archiv

23.08.2016 / 8.00 Uhr

Organisatorisches zu unserer kommenden Hauptsonderschau

 

HSS 2016 Gestungshausen

22.08.2016 / 7.30 Uhr

Thüringer Farbentauben Journal

 

In den letzten Tagen haben hoffentlich alle Mitglieder unseres Sondervereins das jährliche Farbentauben Journal bekommen.
Es ist wieder einmal reichhaltig gefüllt, wobei die Zuchtwartberichte zu unserer vergangenen HSS den größten Teil einnehmen.

 

Noch einmal der Hinweis zu unserer HSS in Gestungshausen:
Bitte den Meldeschluss am 16.11.2016 nicht verpassen.
Aufgrund der Hallenkapazität von 2400 Tieren bitte rechtzeitig melden !

 

21.08.2016 / 23..00 Uhr

Die Gruppe Kurhessen veranstaltet ihre Sommertagung mit Jungtierbesprechung am 24.09.2016 in Schwalmstadt.

 

Gruppe Kurhessen

16.08.2016 / 15.00 Uhr

Am 08.10.2016 findet die Herbstversammlung der Gruppe Thüringen in Emleben mit spezieller Besprechung Thüringer Schnippen und Mondtauben statt.

 

http://thueringer-farbentauben.jimdo.com/aktuelles/

14.08.2016 / 22.00 Uhr

Michel Männche informiert über die Jahreshauptversammlung der Gruppe Mitte am 18. September in Gießen-Allendorf.

 

Gruppe Mitte

31.07.2016 / 16.00 Uhr

Zuchtfreund Seidel aus der Gruppe Sachsen informiert über die anstehende Herbstversammlung am 09. Oktober in der Landgaststätte "Wiesenburg" in Schönau/Wildenfels.

 

Gruppe Sachsen

27.07.2016 / 21.00 Uhr

Zuchtfreund Daus aus der Gruppe Nord informiert über die diesjährige Sommertagung am 14. August in Verden im Landhotel „Zur Linde“.

 

Gruppe Nord

Außerordentliche JHV des vdt in Suhl

Unser Zuchtwart Eberhard Klüber besuchte die gestrige außerordentliche Jahreshauptversammlung als Vertreter des SV Thüringer Farbentauben.
Nach der Abwahl und den Rücktritten der Vorstandschaft fungiert die Internetseite des Sondervereins der Süddeutschen Farbentauben als offizielle Internetpräsenz des vdt bis zur endgültigen Übergabe an den neuen Vorstand.


 

Samstag, 23. Juli 2016 23:30

Liebe Mitglieder und Zuchtfreunde,

die außerordentliche Jahreshauptversammlung des VDT hat heute in Suhl stattgefunden. Wir wollen die einzelnen Ergebnisse noch einmal stichwortartig zusammenfassen:

Die bekannte Tagesordnung wurde um den Punkt 3.1 “Allgemeine Aussprache” mit 2/3-Mehrheit ergänzt. Hierzu haben sich Zuchtfreunde auf die unter TOP 3 verlesene “Persönliche Erklärung des 1. Vorsitzenden” geäußert.

Anschließend wurde der Tagesordnungspunkt 4.1 “Abwahl des 1. Vorsitzenden Harald Köhnemann” aufgerufen. Harald Köhnemann hat dabei den Antrag persönlich verlesen. Die anschließende geheime Abstimmung brachte folgendes Ergebnis:

225 Ja-Stimmen, 51 Nein-Stimmen; keine Stimmenthaltung.

Damit wurde Harald Köhnemann als 1. Vorsitzender des VDT durch die außerordentliche Jahreshauptversammlung abgewählt. Harald Köhnemann verlas noch zwei Mitteilungen, und zwar von Volker Schult, der sein Amt als Beisitzer bereits im Vorfeld niedergelegt hat, und von Martin Zerna, der mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurücktritt. Anschließend haben auch Marina Körber (2. Kassiererin) und Marco Schneider (1. Schriftführer) ihren sofortigen Rücktritt erklärt. Harald Köhnemann, Martin Zerna, Marina Körber und Marco Schneider haben daraufhin die Versammlung verlassen.

Zum weiteren Protokollführer wurde mehrheitlich Wilhelm Bauer gewählt.

BDRG-Präsident Christoph Günzel hat danach die Wahlleitung übernommen. Als Vorschlag zur Wahl des 1. Vorsitzenden kam aus der Versammlung der Vorschlag Götz Ziaja. Götz Ziaja erklärte sich bereit, das Amt im Fall einer Wahl anzunehmen. Er skizzierte seine Vorstellungen und lies noch einmal die vergangene Zeit Revue passieren. Götz Ziaja wurde daraufhin mit großer Mehrheit zum 1. Vorsitzenden des VDT gewählt. Christoph Günzel gratulierte recht herzlich und wünschte Götz Ziaja immer ein glückliches Händchen.

Als 2. Vorsitzender schlug Götz Ziaja den Zfr. Reinhard Nawrotzky vor, der ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt wurde. Burkhardt Itzerodt hat bereits im Vorfeld zugesagt, in seinem Amt zu bleiben, um die nötige Zahlungs- und Handlungsfähigkeit des VDT zu gewährleisten. Durch die Rücktritte mussten nötig gewordene Ergänzungswahlen durchgeführt werden. Folgende Zuchtfreunde wurden in die Ämter mehrheitlich gewählt: Peter Jahn (1. Schriftführer), Daniel Calliez (2. Schriftführer), Rainer Dammers (2. Kassierer), Edmund Schmidt (Beisitzer). Damit hat der VDT ab sofort folgende Vorstandschaft:

Götz Ziaja (1. Vorsitzender)

Reinhard Nawrotzky (2. Vorsitzender)

Peter Jahn (1. Schriftführer)

Burkhardt Itzerodt (1. Kassierer)

Daniel Calliez (2. Schriftführer)

Rainer Dammers (2. Kassierer)

Edmund Schmidt (Beisitzer)

 

Darüber hinaus wurden folgende Beschlüsse gefasst, die bitte unbedingt in den Mitgliedsvereinen publik gemacht werden sollen:

1.) Die Auszahlung der RZ-Beträge wird bis zur Jahreshauptversammlung anlässlich der VDT-Schau in Erfurt ausgesetzt. Es soll zunächst geklärt werden, wie die Kassenlage ist.

 

2.) Zur Jahreshauptversammlung in Erfurt erarbeitet die Vorstandschaft einen Antrag bezüglich des Jahresbeitrages an den VDT. Derzeit haben Vereine 2,– €, 3,– € oder 3,– € unter Vorbehalt bezahlt. Unter Umständen wird hier Geld an die Vereine zurückbezahlt werden müssen.

 

3.) Die Postkartenaktion bezüglich der weiteren Zukunft von “Die Rassetaube” wird mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Durch gemachte Fehler in der Gestaltung und dem Problem der Verarbeitung durch die Post kann sie sowieso nicht repräsentativ sein. Bitte unbedingt alle Züchter darauf hinweisen, die Karten nicht mehr abzuschicken, da dem VDT dadurch erhebliche Kosten entstehen können.

 

4.) Bis zur endgültigen Übergabe der Kontaktdaten an den nunmehr Verantwortlichen für die VDT-Homepage wird die Homepage des Sondervereins der Züchter Süddeutscher Farbentauben als offizielle Homepage des VDT geführt.

 

In seinen Schlussworten dankte Götz Ziaja allen und fand es schade, dass Harald Köhnemann die Versammlung verlassen hat. Ihm wäre es ein Bedürfnis gewesen, ihm für die Arbeit zum Wohl des Verbandes noch einmal zu danken.

Eine außergewöhnlich gut besuchte außerordentliche Jahreshauptversammlung des VDT wurde um 17.20 Uhr geschlossen.

Wir freuen uns auf Erfurt zur VDT-Schau wo auch unsere HSS angeschlossen ist und bei der die nächste VDT-Versammlung stattfinden wird. Der neuen Vorstandschaft wünschen wir viel Kraft und Tatendrang, um das VDT-Schiff wieder auf Kurs zu bringen.

08.07.2016 / 10.00 Uhr

Unsere beiden Zuchtwarte Manfred Gitz und Eberhard Klüber haben unsere vergangene HSS ausgewertet und die Zuchtwartberichte liegen vor:

Farbgrundige Tauben


Weißgrundige Tauben

08.07.2016 / 09.00 Uhr

Zuchtfreund Felter aus der Gruppe West informiert über die diesjährige Sommertagung am 24. / 25. September in Kamen bei Zuchtfreund Uli Freiberger

 

Gruppe West

05.07.2016 / 18.30 Uhr

Mittlerweile sind fast alle Tauben unseres verstorbenen Zuchtfreundes Gerhard Liebscher vergeben. Nun suchen noch 7 Zwerg-Amrock Hennen ein neues Zuhause.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Jürgen Weichold !

 

Tel.-Nr.:  0172 3753739

e-mail:  weichold@finanzvorteil.de

22.06.2016 / 15.00 Uhr

Unser Zuchtfreund Michael Neubauer, erster Vorsitzender der Gruppe Bayern informiert ausführlich über die großen Ereignisse der letzen Jahre in seiner Gruppe.
 

Gruppe Bayern

06.06.2016 / 21.00 Uhr

Liebe Züchter und Freunde der Thüringer Farbentauben, aufgrund des Todes von Gerhard Liebscher sind aus seiner über 50-jährigen Zucht noch 7 Paar Thüringer Schildtauben in blau-weißgeschuppt und einige Jungtiere vorhanden.
Interessenten wenden sich bitte an unseren Vorsitzenden Jürgen Weichold.

Tel.-Nr.:  0172 3753739

e-mail:  weichold@finanzvorteil.de

 

01.06.2016 / 17.00 Uhr

Neues aus der Gruppe Sachsen-Anhalt.

 

                                                Gruppe Sachsen Anhalt

Helmut Storch verstorben

Am 28.04.2016 verstarb nach langer Krankheit im Alter von 81 Jahren unser Mitglied Helmut Storch aus Leina, Landkreis Gotha.

Er war seit 1969 Mitglied im unserem SV in der Gruppe Thüringen und fehlte selten bei einer Versammlung oder Gruppen - Sonderschau.

Seit dieser Zeit bevölkerten Thür. Mäuser seine Schlaganlage.

Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts war er mit beteiligt an der Wiedererzüchtung des schwarzen Farbenschlages der Thür. Brüster. Jahrelang war Helmut ein erfolgreicher Aussteller dieser Rasse auf allen damals führenden Schauen.

In den letzten 20 Jahren widmete er sich verstärkt den gelben Thür. Mäusern.

Erfolge auf den Sonderschauen bezeugen seine züchterischen Fähigkeiten. So konnte er den Siegertitel in Leipzig, viele Höchstnoten, Bänder und Pokale auf seine Tiere erringen.

Auf Grund seiner Verdienste im SV wurde er mit der goldenen Nadel des VDT und des SV geehrt.

Wir trauern um Helmut Storch und werden sein Andenken in Ehren bewahren.

 

SV Thüringer Farbentauben

Gruppe Thüringen

 

Ludwig Zeiner verstorben

Am 11. Februar verstarb im Alter von 79 Jahren unser Zuchtfreund Ludwig Zeiner.

Mit ihm verlieren wir einen engagierten und zuverlässigen Zuchtfreund. In seiner aktiven Zeit fehlte er auf keiner HSS. Er war mit seinen Tauben aber auch auf vielen GS und SS, regionalen und überregionalen Schauen als Aussteller präsent.

Seit 1972 war er Mitglied in unserem SV. Zunächst in der Gruppe Mitte, später als Gründungsmitglied in der Gruppe Unterfranken.  

Ludwig Zeiner war ein erfolgreicher Züchter von schwarzen Thüringer Flügeltauben und Thür. Schnippen. Viele Höchstnoten, Ehrenbänder und Dt. sowie Bayrische Meistertitel konnte er in seiner Züchterlaufbahn erringen.

Sein größter züchterischer Erfolg war das Erringen des Goldenen Siegerringes 1998 in Leipzig auf Thüringer Schnippen.

Er wurde geehrt mit den Ehrennadeln in Gold des BDRG, VDT, LV und des SV.

Auf Grund seiner Verdienste wurde er 2002 zum Ehrenmitglied des SV ernannt.

Ludwig Zeiner wird uns als liebenswerter und geselliger Zuchtfreund in Erinnerung bleiben und wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Der Vorstand des SV

09.05.2016 / 21.00 Uhr

Auch in unserem Nachbarland Dänemark sind unsere Thüringer Farbentauben stark vertreten. Thomas Oberkersch berichtet von einem aufregenden Wochenende zur Nationalen in Dänemark 2015.

 

                                                Gruppe Dänemark

09.05.2016 / 20.30 Uhr

Ein Farbentaubenwochenende unter Freunden in den Niederlanden - Sommertreffen der Gruppe West 2015

 

                                                Gruppe West

08.05.2016 / 20.00 Uhr

Neuer Gruppenvorsitzender in der Gruppe Sachsen !

 

                                                Gruppe Sachsen

Führungskrise im VDT-Vorstand ?

Rücktritt vom Amt des Beisitzers für Öffentlichkeitsarbeit im VDT

 

Sehr geehrte Züchterkollegen,

 

es wird euch allen nicht entgangen sein, dass sich seit unserer Vorstandsversammlung in Celle einiges im Fachverband getan hat und das der Unmut unserer mittelbaren und unmittelbaren Mitglieder zusehends zunimmt. Unsere Zusammenkunft in Celle ist meiner Meinung nach in ihrer ziel- und ergebnisorientierten Arbeitsweise sehr positiv verlaufen. Es wurden Beschlüsse gefasst und besprochen wie wir als Vorstand mit der Lage nach der Jahreshauptversammlung in Leipzig umgehen, wie und in welcher Art und Weise unsere Mitglieder über die Ergebnisse der Vorstandszusammen-kunft informiert werden sollten.

 

Die 13. Kalenderwoche diesen Jahres war als Zeitpunkt dafür gesetzt diese Beschlüsse und Ergebnisse publik zu machen. Dies ist erst am 27.04.2014, und das muss man an dieser Stelle klar und deutlich feststellen, geschehen. Die Frage was der Vorstand in Zukunft zu tun gedenkt, dies ist eine Frage die mir die letzten Wochen mehr als einmal gestellt wurde. Es wird in den Reihen der Mitglieder von einer mangelnden bzw. nicht stattfindenden Information durch den VDT-Vorstand gesprochen.

 

Rückblickend betrachtet muss man diesen Stimmen Recht geben. Wir treten verbandspolitisch gesehen zur Zeit auf der Stelle und jeder Tag der verstreicht, ohne das zu den Vorwürfen die im Raum stehen sachlich Stellung bezogen wird, verschärft die Lage um ein Vielfaches. Es ist mir bestimmt alles andere als angenehm und ein Vergnügen in diesem Schreiben heute mitteilen zu müssen, dass ich diesen Kurs des „Nichtstuns“, den wir eingeschlagen haben, in Zukunft nicht mehr mittragen kann, will und werde.

 

Meine Vorstellung einer basis- und zukunftsorientierten Verbandsarbeit, die auf gegenseitigem Verständnis und Vertrauen auf-gebaut ist, sieht anders aus. Deshalb möchte ich an dieser Stelle meinen sofortigen Rücktritt als Beisitzer für Öffentlichkeitsarbeit im Verband Deutscher Rassetaubenzüchter e.V. bekanntgeben. Wir müssen uns wieder der Wurzeln besinnen die unser schönes Hobby Rassetaubenzucht ausmachen, nämlich die Freude an der Zucht und Pflege unserer gefiederten Schützlinge, sowie an einen vernünftigen Umgang miteinander.

 

Dem verbleibenden Vorstand wünsche ich abschließend Weitblick für die Zukunft unseres Verbandes. So wie die Situation zur Zeit ist, kann und darf sie nicht bleiben.

 

Mit freundlichem Gruß,

 

Daniel Cailliez

Tod von Gerhard Liebscher

Mit tiefer Trauer erreichte uns heute die Nachricht über das plötzliche und unerwartete Ableben unseres geschätzten Zuchtfreundes Gerhard Liebscher.

Gerhard war überregional als ausgesprochener Fachmann und Kenner der Rassegeflügelzucht bekannt und beliebt. Er war in mehreren Vereinen und Sondervereinen organisiert und gestaltete das Vereinsleben stets aktiv mit.
Gerhard übernahm 1984 den Vorsitz der SZG der Flügel-,Schild- und Schnippentauben und übte dieses Amt bis zum Zusammenschluss der einzelnen Sondervereine zum heutigen SV der Thüringer Farbentauben aus. Er trug hierbei zu einem harmonischen Zusammenschluss bei und wurde anlässlich der 1. JHV 1992 zum 2. Vorsitzenden des Hauptvereines gewählt. 2001 wurde Gerhard zum Ehrenmitglied unseres SV ernannt.

Gerhard war ein anerkannter Preisrichter und Sonderrichter unserer Thüringer Farbentauben. Seine züchterischen Leistungen wurden u.a. durch die Ernennung zum Meister des VDT im Jahr 2005 und durch die Ernennung zum Bundesehrenmeister im letzten Jahr gewürdigt. 

Gerhard verstarb am 01.Mai 2016 nach kurzer Krankheit im Alter von nur 76 Jahren.

Mit Gerhard haben wir einen engagierten Züchter, Preisrichter und vor Allem guten Freund für immer verloren. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken wahren. Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Helga und seiner Familie.


Der Vorstand und die Züchter des SV Thüringer Farbentauben Gruppe Thüringen.

22.04.2016 / 06.30 Uhr

Die Frühjahrsversammlung der Gruppe Thüringen steht an, Die Freunde und Züchter der Thüringer Farbentauben treffen sich am 30. April in Elxleben.

Weitere Infos zu Anfahrt und Tagesordnung finden Sie unter folgendem Link:

 

                                                Gruppe Thüringen

19.04.2016 / 7.30 Uhr

J. Gräfe berichtet über die Auswertung der HSS Seligenstadt aus Sicht der Gruppe Lausitz und gibt einen Überblick über die Frühjahrsversammlung in Pulsnitz.

 

                                                Gruppe Lausitz

06.04..2016 / 21.15 Uhr

Was ist im VDT-Vorstand los ?

An den Gesamtvorstand des VDT

An alle  OV und SV im VDT

An alle mittelbaren Mitglieder des Verbandes

 

           Berlin, den 03.04.2016

 

 

Rücktritt vom Amt des stellvertretenden Vorsitzenden im VDT

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

 

nach nur 4 Monaten Amtszeit muss ich leider, aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur zukünftigen Ausrichtung unseres Verbandes, seiner Führung und der eklatant divergierenden Einschätzung versus unseres Verbandsvorsitzenden zur aktuellen Situation des VDT und seines Ansehens, heute meinen sofortigen Rücktritt vom Amt des stellvertretenden Vorsitzenden erklären.

 

Anlässlich der am 19.03.2016 in Celle stattgefundenen Vorstandssitzung wurde der Verbandsvorsitzende von allen Vorstandsmitgliedern auf die brisante Lage unseres Verbandes hingewiesen und gebeten, Maßnahmen zur Befriedung zu verabschieden und einzuleiten.

                 

So kam es u.a. zum einstimmigen Beschluss in RT III.2016 eine offene Mitgliederbefragung zur Fortführung der Rassetaube durchzuführen und neben weiteren Punkten dies den Mitgliedern sehr schnell in KW 13-2016 mittels Veröffentlichung auf der Homepage des VDT mitzuteilen.

 

Leider ist es bis zum heutigen Tag hierzu nicht gekommen, so dass eine vertrauensvolle Vorstandsarbeit nicht gegeben ist und meine Zweifel bestätigt wurden, dass die aktuelle Lage von unserem Verbandsvorsitzenden nicht richtig eingeschätzt wird und kein nachhaltiger Reformwille vorhanden ist.

 

Ziel meines Rücktrittes ist es erklärend nicht, mich aus der Verantwortung zu stehlen.       

 

Das Gegenteil ist meine Motivation, mit diesem Schritt die dringend notwendigen Reformen einzufordern, damit der VDT wieder zu alter Stärke zurückfindet, der innere Frieden und die Geschlossenheit wieder Einzug halten und eine neue Leit-und Führungskultur, unter Einbeziehung aller Mitglieder, sein basisdemokratisches Handeln prägt.

 

Wir betreiben ein wunderbares Hobby in der Haltung und Zucht edler Rassetauben.Dies soll uns Freude und Entspannung bescheren und uns nicht in quälenden Verbandstreitigkeiten aufreiben.

 

Eine Marke aufzubauen ist unendlich schwer, zeit- und auch kostenintensiv.    Wir sind gerade dabei die Marke VDT irreparabel zu schädigen und Ihren guten Ruf in der Fachwelt zu ruinieren.

 

Noch gut in Erinnerung das 10. VDT Meeting in Berlin, wo über 350 Rassetaubenfreunde aus dem In-und Ausland geschlossen und mit voller Freude sich trafen, austauschten und miteinander feierten und nun diese unerträgliche Wandlung binnen nur weniger Monate.

 

Quo vadis VDT / „Wohin gehst Du“?

 

Diese Frage stellen uns sehr berechtigt insbesondere jüngere Rassetauben-freunde aktuell in den sozialen Netzwerken.

 

Wir müssen sehr schnell hierauf die richtigen Antworten finden, wollen wir Sie nicht verlieren!

 

Denn wenn wir Sie verlieren, ist auch die Zukunft der Rassetaubenzucht verloren.

 

Mit Züchtergrüßen

 

Götz Ziaja

01.04..2016 / 15.00 Uhr

Rasse des Jahres im SV - Thür. Mondtaube

Die Thüringer Mondtaube ist in diesem Jahr der Mittelpunkt in unserem Sonderverein und zu diesem Anlass erstellte unser 2. Vorsitzender Bernd Herbold einen ausführlichen Bericht über die Geschichte, die Rassemerkmale, Farbe, Zuchtstand usw. unserer Mondtauben.

 

Thüringer Mondtaube

 

Rasse des Jahres 2016 - Thüringer Mondtaube
Mondtauben.pdf
PDF-Dokument [66.3 KB]

31.03..2016 / 21.30 Uhr

Ehrennadelanträge im SV

Die Ehrennadelen in unserem SV sind von den Gruppen ab sofort bei unserem 2. Vorsitzenden im Hauptverein Bernd Herbold zu beantragen. Er verschickt dann Nadeln und Urkunden an die Vorsitzenden der Gruppe. (E-Mail: berndherbold@aol.com)


In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal auf die Bedingungen zur Vergabe der Ehrennadeln hinweisen:

 

SILBER:

20 Jahre SV-Mitgliedschaft oder

15 Jahre SV-Mitgliedschaft bei entsprechenden Leistungen

 

GOLD:

35 Jahre SV-Mitgliedschaft oder

25 Jahre SV-Mitgliedschaft bei entsprechenden Leistungen

25.03..2016 / 16.30 Uhr

Der Sonderverein der Thüringer Farbentauben wünscht allen Züchtern und Freunden unserer Heimatrassen ein schönes Osterfest.

               

www.wallpaper-gratis.eu/feiertage/ostern/froheostern025_1024x768

17.03..2016 / 17.30 Uhr

Petra Müller hat mir den Rassebericht der Gruppensonderschau der Gruppe Kurhessen zugesendet. Es werden die einzelnen Rassen und Farbenschläge ausgewertet.

 

                                                Gruppe Kurhessen

04.03..2016 / 17.00 Uhr

Auswertung der Gruppensonderschau der Gruppe Mitte.

 

                                                Gruppe Mitte

23.02.2016 / 18.00 Uhr

Termin und Inhalt der Frühjahrstagung am 17.04.2016 der Gruppe Sachsen sind ab jetzt online.


                                                 Gruppe Sachsen

22.02.2016 / 20.30 Uhr

Termine für die Jahreshauptversammlung und die GSS der Gruppe Kurhessen sind jetzt online:


                                                 Gruppe Kurhessen

21.02.2016 / 16.00 Uhr

Einladung zur Frühjahrstagung am 03.04.2016 der Gruppe Lausitz in Pulsnitz.

                                                 Gruppe Lausitz

17.02.2016 / 18.00 Uhr

Unsere 2. internationale Hauptsonderschau in Seligenstadt ist vorüber und wir gratulieren nocheinmal allen Erringern der internationalen Meister und Championtitel und danken zugleich auch allen Mitwirkenden für die gute Organisation unserer HSS.

Unter der Rubrik HSS finden Sie Bilder der ausgestellten Tauben, sowie Fotos vom geselligen Züchterabend.

                                                 HSS 2015 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Thüringer Farbentauben